veganes Pfannkuchensushi gesund belegt

Wie du in der Arbeit oder Schule gesunde Snacks konsumieren und so deine Freeletics-Erfolge steigern kannst!

Hallo ihr lieben Leser!

Ich heiße euch herzlich Willkommen zu meinem Rezept-Gastartikel, den ich hier bei Vegan-Freeletics verfassen darf! Ich bin Selina, 20 Jahre alt und komme von Ist Mir Vurst, meinem Blog, der im Sommer dieses Jahres entstanden ist. Auf meinem Blog geht es um vegane und glutenfreie Ernährung. Dort finden sich ausgefallene Rezepte und alles Mögliche, mit dem ich andere inspirieren darf.

Wer kennt das nicht…die Auswahl in der Schul-/ oder Arbeitskantine besteht meist nur aus Pommes, Pudding oder Fischstäbchen. Da mich das persönlich Monate lang gestört hat, kommt jetzt die Lösung dazu:

Fünf gesunde, vegane und glutenfreie Snackideen, die den kleinen Hunger zwischendurch vertreiben!

Snack 1: Energiebällchen

Energiebällchen

Zutaten (für 3 Energiebällchen):

  • -2 TL Chiasamen
  • -4 TL (glutenfreie) Haferflocken
  • -10 Cashewkerne
  • -6-7 getrocknete Aprikosen

Und so geht’s:

Apprikosen

Zu aller erst werden die getrockneten Aprikosen sehr klein geschnitten. Das geht am Besten, wenn man sie halbiert, dann längs schneidet und anschließend quer kleine Würfel schneidet. Die geschnittenen Aprikosen kommen dann in ein Gefäß.

Cashewkerne zerhackt mit Aprikose

Dann werden die Cashewkerne fein gehackt. Im Anschluss werden die Chiasamen und die Haferflocken dazu gegeben und die Zutaten werden miteinander vermengt. Jetzt kann man aus der Masse kleine Bällchen formen.

 

 

Snack 2: Gemüsechips

Gemüsechips

Wenn einen der Heißhunger packt und man so richtig Lust auf Chips hat…muss man ab jetzt nicht mehr die Kartoffelchips-Packung inklusiver tausend Kilo Konservierungsstoffe aufreißen, sondern kann sich ganz schnell eine leckere Portion dieser Gemüsechips machen. Ihr könnt aus vielen Gemüsesorten Chips machen, aber auf die sehr wasserhaltigen Sorten wie Gurken oder Tomaten würde ich verzichten.

Zutaten:

-Süßkartoffel

-Rote Beete

-Kartoffel

-Karotte

-Sonnenblumenöl

Und so geht’s:

GemüseAm besten schneidet man die Gemüsechips mit einem Sparschäler in feine Scheiben und legt sie zum trocknen auf ein Stück Küchenkrepp.

Dann wird in einem Topf Sonnenblumenöl erhitzt, man braucht mindestes so viel, das das Gemüse im Öl schwimmt, also sollte das Öl etwa 2 cm hoch im Topf stehen.

 

Gemüsechip TopfDanach werden die Gemüsechips in das Öl gegeben und dürfen dort bleiben bis sie bräunlich geworden und kross gebraten sind. Im Anschluss werden die Chips aus dem Öl genommen und auf Küchenkrepp, kann das überschüssige Fett abtropfen. Jetzt kann man sie (wenn man möchte) würzen und schon sind die leckeren Chips fertig!

 

 

 

Snack 3: Pfannkuchensushi

Pfannkuchensushi

Vom Vortag sind noch Pfannkuchen übrig, die aufgegessen werden sollten? Hier kommt eine leckere Lösung für dieses Problem! (Wenn keine Pfannkuchen übrig sind, ist hier ein Rezept.)

Zutaten:

-2 Pfannkuchen

-½ Avocado

-Gurke

-Salatblätter

-Kräuter, Salz, Pfeffer

 

Und so geht’s:

Pfannkuchensuhsi AvocadoZuerst wird die Avocado in die Hälfte geteilt und wie auf dem Bild eingeschnitten. Dann wird Pfeffer und Salz darauf gegeben. Die Gurken werden klein geschnitten.

 

 

 

Pfannkuchensushi belegtDanach wird der Pfannkuchen im oberen Drittel mit den Salatblättern belegt. Dann wird die Avocado mit einem Löffel ausgekratzt und die Stückchen werden mit den Gurken auf den Salatblättern verteilt.

Jetzt wird der Pfannkuchen mit der Füllung eng aufgerollt und in etwa 5-7 cm lange Stücke geschnitten.

 

 

Snack 4: Rohkostsommerrollen

Rohkost Snack

Wenn Karotten, Gurke und Kohlrabi nach einer Zeit super langweilig werden, weil man sie immer nur „normal“ isst, kommt hier die leckere Lösung dafür.

Zutaten:

-1 Karotte

-1 rote Spitzpaprika

-Gurke

-Kohlrabi

-Kräuter

-Reispapier

-Chillisoße

Und so geht’s:

Rohkost GemüseZuerst werden die Gemüsesorten in längliche Streifen geschnitten und die Kräuter zerkleinert. Die Kerne der Gurke habe ich entfernt, da die Sommerollen sonst zu viel Feuchtigkeit aufnehmen. Dann wird ein großer Teller mit lauwarmen Wasser befüllt und eine Reisplatte wird hinein gelegt. Wenn sich die Platte wölbt, muss sie gewendet werden. Wenn sie etwa 20-30 Sekunden im lauwarmen Wasser gelegen hat, wird sie glatt auf ein Küchenkrepp gelegt und danach auf eine glatte Oberfläche gestürzt.

Danach kann man (wenn man möchte) ein bisschen Chillisoße im oberen Drittel der Platte verteilen. Anschließend werden die geschnittenen Gemüsesticks und die Kräuter darauf verteilt.

 

GemüsesticksDann werden die linke und die rechte Seite eingeschlagen und festgedrückt. Dann wird die obere, kürzere Seite über die Gemüsesticks gelegt und anschließend aufgerollt.

Übrigens schmecken die Sommerrollen mit Sojasoße sehr lecker!

 

 

 

Snack 5: Rohkost-Spaghetti

 

Rohkost SpaghettiDie Rohkostspaghetti sind das einfachste Rezept von allen und bestehen nur aus „sich selbst“ und einigen Gewürzen.

Zutaten:

-Gurke

-Karotte

-Salz, Pfeffer

 

Und so geht’s:

Karrotte Gurke schälenDie Karotte wird geschält und anschließend werden von der Karotte und der Gurke mit einem Sparschäler feine Streifen abgeschnitten.

Jetzt können die Gemüsestreifen gewürzt werden.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen! Ihr dürft euch schon auf einen zweiten Artikel, hier bei Vegan Freeletics, von mir freuen. Bald zeige ich euch tolle Blitz-Frühstücks-Rezepte, für die man nicht länger als 2-3 Minuten braucht.

Bis zum nächsten Mal!

Vegan Freeletics empfiehlt: Interview mit veganer Rohköstlerin und Sonnenanbeterin Nadine Hagen

Willst du auch endlich gesund abnehmen und nachhaltig fit sein? Hol dir den Kickstarter und erhalte konkrete Tipps & Rezepte. Nimm dein Leben in die Hand und lass die Ergebnisse für sich sprechen!

Willst du auch endlich gesund abnehmen und nachhaltig fit sein? Hol dir den Kickstarter und erhalte konkrete Tipps & Rezepte. Nimm dein Leben in die Hand und lass die Ergebnisse für sich sprechen!

 

Dieser Rezept-Artikel hat dich dazu veranlasst, mehr über vegane Kochrezepte und Mahlzeiten nachzudenken? Dann sieh dir auch weitere vegane Rezepte auf unserer Plattform an!

 

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

 

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

3 Kommentare

  1. Pinkback: 4 vegane Rezepte: Frühstück & Freeletics | vegan freeletics

  2. Pinkback: Freeletics und Veganismus für dein Leben | vegan freeletics

  3. Pinkback: Wie du deine passende Ernährung findest | vegan freeletics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.