Freeletics Burpees Atemtechnik

500 unbroken Burpees

"Hallo, mein Name ist Mike Lux-Feldmann. Und ich bin der 500 unbroken-Burpee-Mann!"

500 Burpees ohne Unterbrechung

Schaffe die Voraussetzung für 500 Burpees am Stück mit meinem Artikel über die richtige Atemtechnik 

Mike Lux-Feldmann:

Ich heiße Mike, bin 46 Jahre alt und sehr glücklich mit meiner Traumfrau verheiratet. Wir haben 4 Kinder zwischen 5 und 22 Jahren, wohnen in Leversbach (Kreis Düren) und ich freue mich, eine unglaublich tolle Familie zu haben.

Beruflich bin ich Elektroinstallateur- Meister, Dipl.- Ing. Elektrotechnik und habe seit über 10 Jahren eine eigene Ingenieurgesellschaft. Vor meiner Selbstständigkeit habe ich 5 Jahre als freiberuflicher Dozent gearbeitet (neben meiner Ingenieurtätigkeit).

Seit Mitte 2015 bin ich Fitnesstrainer C-Lizenz und bin derade dabei meine Abschlussarbeit als Fitness- und Gesundheitstrainer B-Lizenz zu schreiben. Auch beende ich gerade meine Abschlussarbeit als Ernährungsberater C-Lizenz.

Ich bin beruflich recht viel unterwegs und all die Punkte die ich oben aufgezählt habe, sind nur möglich, weil ich eine fantastische Frau und fantastische Kinder habe, die mir die notwendige Kraft und Ruhe Zuhause geben, damit ich all diese Dinge verwirklichen kann und konnte.

Freeletics mache ich seit ca. 1 Jahr. Ichhabe davor aber schon viele Jahre Sport gemacht und die letzten Jahre vor Freeletics habe ich insbesondere Sport mit dem eigene Körpergewicht gemacht. Es ist für mich der ideale Ausgleich zu meinem nicht gereade unanstrengendem Berufsleben.

Freeletics Burpees Atemtechnik

Ohne Freeletics geht's nicht

Ohne Freeletics geht's nicht

Jetzt willst du sicherlich wissen, wie man auf die Idee kommt, 500 unbroken Burpees zu absolvieren und wie es sich anfühlt? Lies weiter!

Ja, du hast richtig gelesen 500 Burpees unbroken, ohne Unterbrechung oder am Stück, je nachdem wie man es sehen bzw. schreiben möchte! Du findest es verrückt? Ja, das war es auf jeden Fall. Aber unbeschreiblich war es auch!

Freeletics 500 unbroken Burpee Challenge - so kam es dazu

Die Idee, mehr als 100 Burpees unbroken zu absolvieren, kam in meinem Urlaub vor Ostern 2016. Ich hatte mir, aufgrund der verschiedensten Freeletics (FL) Facebook Burpee Challenges überlegt, dass ich in den nächsten Tagen mal 250 Burpees unbroken absolvieren möchte. Da ich durch meine Atemtechnik ja schon in der Lage war, mehr als 100 Burpees unbroken hintereinander zu absolvieren, ging ich das Projekt 250 Burpees unbroken an. Also gesagt, bzw. gedacht getan, also ging ich hin und versuchte mich am 18.03.2016, Vormittags so gegen 09:00 Uhr zum ersten Mal an 250 Burpees unbroken, was aber für mich persönlich, nach 150 Burpees unbroken, an meinem zu hohen Puls scheiterte. Ich schaffte leider „nur“ 150 Burpees unbroken und die letzten 2x50 unbroken Burpees musste ich nach einer kurzen Erholungspause die meinem Puls geschuldet war, hinterher machen und brauchte ich für den Spaß 26:00 min. Das hat mich schon richtig gewurmt, dass ich die 250 unbroken Burpees, nicht auf Anhieb geschafft hatte, aber wer einen Mike Lux-Feldmann kennt, der weiß, dass ich nach dem Motto lebe, #Verlierer geben auf wenn sie #scheitern. #Gewinner scheitern so lange bis sie #Erfolg haben.

Nun überlegte ich erstmal und besprach mich mit meiner Frau wie und wann ich nun das nächste Mal die 250 unbroken Burpees angehen werde und hatte für mich den nächsten Tag, also der 18.03.2016 vorgenommen. Doch durch meinen unbeschreiblichen Ehrgeiz getrieben (der mich manchmal auch echt nerven kann) habe ich mich dann unmittelbar im Anschluss noch mal mit den für mich gescheiterten 250 unbroken Burpees auseinander gesetzt und analysiert, wo es dran gelegen hat und habe dann noch mal im Kopf die 250 unbroken Burpees absolviert und mir vorgestellt, wie es sich anfühlen könnte und habe es am frühen Nachmittag des 18.03.2016 gegen 13:15 Uhr, nochmal versucht und siehe da, nach 22:22 min. war ich fertig und hatte 250 unbroken Burpees absolviert. Man war ich glücklich ich bekam ein Glücksgefühl nach dem anderen und es kam mir vor, als würde ich auf Wolken gehen. Die Zeit danach schien für kurze Zeit still zu stehen. Ich war unbeschreiblich glücklich und zufrieden zugleich.

Nachdem der Dopamin und Endorphine Glücksrausch, mehr oder weniger, abgeklungen war, überlegte ich mir, nun das Projekt 500 Burpees unbroken anzugehen aber nicht in den nächsten Wochen, nein, direkt morgen den 19.03.2016.

Es spielt sich alles im Kopf ab

Am Nachmittag des 19.03.2016 gegen 14:30 Uhr, ging ich das Projekt 500 unbroken Burpees an. Ca. 1 Stunde vor dem Start der 500 unbroken Burpees Challenge, spielte ich zuerst den Ablauf in meinem Kopf ab und bereitete mich so mental auf diese verrückte Challenge vor. Gegen 15:30 Uhr startete ich nach einem kleinen WU die Challenge.

Die ersten 100 Burpees gingen recht gut und ich fühlte mich, wie am Anfang super. Von Burpee 100 – 400 war meine mentale Verfassung auch noch immer super und ich dachte mir, dass läuft ja besser als geplant und meine Blicke auf meine Pulsfrequenz mit 160 BPM – die 160 BPM hatte ich vor ein paar Monaten nach 100 Burpees unbroken und jetzt nach 400 Burpees - bestätigten, dass ich auf dem richtigen Weg war. Die Burpees 450 – 500 hatten es dann zwar noch mal in sich aber ich beendete nach 47:47 min. meine erste 500 unbroken Burpees Challenge.

Nach der Freeletics Challenge

Das Gefühl nach der 500 unbroken Burpees Challenge war noch unbeschreiblicher, als bei den 250 unbroken Burpees am Tag zuvor. Ich fühlte mich unfassbar fantastisch und dachte im ersten Augenblick, dass ich jetzt im Burpee Olymp angekommen bin. Ich hatte jetzt zwar 500 unbroken Burpees absolviert eine nachweisliche Pulskurve, aber ich hatte kein Video gemacht, weil meine Speicherkarte verschwunden war. Was mich dann im nach hinein, doch sehr geärgert hat, als ich anfänglich gedacht habe. Ich fuhr also am gleichen Tag noch mal los, um mir eine Speicherkarte (habe mir direkt 2 gekauft) für alle Fälle zu zulegen.

In den Tagen danach absolvierte ich noch etliche 25/50 und 100 Burpees unbroken und am 26.03.2016 auch noch mal 250 Burpees unbroken vor dem Frühstück.

Die ca. 2000 Burpees in den Tagen nach meiner 1ten 500 unbroken Burpees Challenge, waren für mich diemal meine Vorbereitung zu der 2ten 500 unbroken Burpees Challenge in einer Woche aber diesmal mit Video. Da es mich auch selbst interessiert hat, wie lange ich letztendlich für 100/200/300/400 Burpees als Einzelzeiten benötigt habe. Damit ich mich nicht verzähle, ging ich hin – das habe ich auch bei den 250/500 unbroken Burpees so gemacht – und zählte wie in meiner Atemtechnik für 100 Burpees unbroken beschrieben, jeweils bis 600 und sagte dann die Zahlen 100/200/300/400 laut vor mich hin und fing dann jeweils wieder bei 1 – 600 an zu zählen.

Dann ging ich am 29.03.2016 das Projekt 500 unbroken Burpees nochmal an, diesmal positionierte ich meine Videokamera mit leerer 32 GB Speicherkarte, meine Matte, überprüfte meinen Puls Gurt, den Sitz meiner Polar Uhr, mein Notebook stellte ich so auf, dass die Zeit sichtbar auf der Videokamera zu sehen war und stellte dann die auf 500 Burpees ein, band meine Haare zum Zopf zusammen, zog meine Sporthandschuhe an und meine Frau startete die Video Aufzeichnung und ich die FL Excercises 500 Burpees und dann kam 5, 4, 3, 2, 1, GO!

Wenn ich das ganze rückwirkend betrachte, kann ich die 500 unbroken Burpees nicht wirklich in verschiedene Phasen einteilen, weil ich mich zu sehr und auch stärker als die Woche zuvor auf die 500 unbroken Burpees konzentrieren musste, dass ich meine Atmung synchronisiert mit den Bewegungsabläufen und die zugehörige Körperspannung die ganze Zeit aufrechterhalten musste. Ich absolvierte also bei voller Konzentration Burpee für Burpee und das an was ich noch ganz genau erinnern kann, war, dass die letzten 50 Burpees, also Burpee 450 – 500 so was von extrem anstrengend waren, dass mir bei den letzten 30 Burpees, eine Schauer nach der anderen über den Rücken gelaufen ist und das ich die letzten 30 Burpees nur noch unter lautem stöhnen und schnaufen beenden konnte. Als ich nach 45:27 min. fertig war, war mein Puls bei 166 BPM, was bei meinem ermittelten max. Puls von 182 BPM, m. E. noch recht vertretbar war, was aber auch mit meinem nicht gerade hohem Gewicht von ca. 63-64 kg zu erklären ist. Ich habe die Excercise bei FL mit 45:45 min. eingeloggt, weil ich da noch nicht genau wusste, wann ich wirklich fertig war, da ich mich danach erst mal kurz hinlegen musste. Ich fühlte unglaublich fantastisch, dieses Gefühl, war einfach unbeschreiblich. Kurz danach, kam ich in eine Art Rauschzustand. Mein Körper war voller Endorphine oder kurz voller

Die Welt steht still

Glückshormone. Ich verspürte keinen Schmerz. Die Welt schien wieder einen Moment lang, still zu stehen. Ich habe an mich und an die 2ten 500 unbroken Burpees geglaubt und ich habe es geschafft!

Nachfolgend sind die Einzelzeiten für 100/200/300/400 und 500 Burpees, welche ich dann aus der Analyse des Videos gewonnen habe, zusammengetragen.

100 Burpees bei 09:25min.

200 Burpees bei 19:06min. (09:41min. für 100 Burpees)

300 Burpees bei 27:04min. (07:58min. für 100 Burpees)

400 Burpees bei 36:30min. (09:26min. für 100 Burpees)

500 Burpees bei 45:27min. (08:57min. für 100 Burpees)

Die letzten 50 Burpees waren, m. E., zumindest gefühlt, die anstrengendsten, das hört man auch zum Schluss in meinem Video, daher habe ich den Originalton gelassen.

Fazit

Durch mein kontinuierliches Burpeetraining, in Kombination mit meiner zugehörigen Atemtechnik, ist es mir nach ca. 1 ¼ Jahren FL gelungen, eigentlich immer 100 unbroken Burpees zu absolvieren. Weiterhin schaffte ich mehrmals 250 unbroken Burpees und 2 x 500 unbroken Burpees, in einem 10 tägigen Zeitraum, zu absolvieren. In der KW11-KW13 (in insgesamt 14 Tagen) habe ich ca. 3.720 Burpees absolviert, das entspricht ca. 266 Burpees pro Tag.

Solltest du darüber hinaus noch Interesse an meiner Ernährung, meinem sonstigen Sportprogramm oder an weiteren Details meiner Person interessiert sein, kannst du mich gerne unter der E-Mail mike.lux-feldmann@mlf-gmbh.com, kontaktieren.

Mach dein Ding!

Mike Lux-Feldmann

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Konkrete Hilfe zur Umsetzung und nächste Steps:

  • Keine Zeit und Know How im Thema vegane Ernährung?
    Dann lass dir die Arbeit von unseren erfahrenen Vegan Foodcoaches abnehmen:
  • vegan food coaches

    Hole dir deinen Ernährungsplan vom Profi. Klicke hier

    Vegan Fitness Ernährung Kickstarter

    Willst du auch endlich gesund abnehmen und nachhaltig fit sein? Hol dir den Kickstarter und erhalte konkrete Tipps & Rezepte. Nimm dein Leben in die Hand und lass die Ergebnisse für sich sprechen!

    • Achtung: Plätze sind begrenzt. Jeder Foodcoach kümmert sich individuell um deine Bedürfnisse
  • Du möchtest sofort Tipps was du essen kannst, um in Topform zu kommen?
    Dann hol dir den Kickstarter und erhalte über 35 Seiten mit Tipps und Rezepten.
    • Der Kickstarter enthält:
      - 35 Rezepte sortiert nach Superfoods
      - Fitnesstest
      - 5 Superfoods ausführlich erklärt
      - Alle Lebensmittel die du brauchst
      - Pläne für den ganzen Tag

Titelbild: //pixabay.com

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.