Freeletics, Freeletics Training, Workout, Motivation

Freeletics - "The end of the Year" Challenge

Hallo erst mal. Mein Name ist Florian Fischer, ich komme aus Passau und bin 32 Jahre alt. Neben meiner normalen Tätigkeit als Betreuer in einem Körperbehinderten Schule und im betreuten Wohnen etc. Bin ich FREELETICS AMBASSADOR.

Was das ist?

Mein Kollege Goekhan Atvur hat es trefflich formuliert!

„Ein Ambassador ist ein Ansprechpartner für alle Fragen, Anregungen, Zweifel und Feedback rund um Freeletics. Ein Motivator & Vorbild. Und natürlich ein fleißiger Trainingspartner!“

Ich mache nunmehr seit knapp 1,5 Jahren Freeletics und es ist mittlerweile ein fester Bestandteil meines Lebens geworden!

Ich möchte euch ein bisschen über eine tolle und verrückte Challenge erzählen an der ich zum Jahreswechsel teilgenommen habe.

Die Challenge

Manche von euch werden sie kennen, manche sogar teilgenommen haben…. Und denjenigen gilt dieses: „ Hut ab!“

Das war einer der härtesten Tage die ich mit Freeletics erleben durfte!

1000 Situps

1000 Burpees,

1000 Pushups

...klar, ich bin dabei.“ So kennt man mich…

 Ich bin grundsätzlich für alle verrückten Ideen und Challenges zu haben, daher auch der Entschluss:

End of the year Challenge

 Da bin ich dabei!!! 

Zur Challenge - Zeitraum: 24.12.15 - 31.12.15

Die Bedingung: 

1) Suche dir 10 Freeletics-Workouts aus

2) Alle 10 Workouts gilt es innerhalb von 24 Stunden (an einem Tag/Nacht) zwischen Weihnachten und Neujahr durchzuziehen.

Ok meine Wahl fiel auf:

  • Venus
  • Metis Strenght
  • Zeus
  • Hyperion
  • Nyx Strenght
  • Trition
  • Hades
  • Hermes Strenght
  • Morpheus Strenght
  • Tanatos Strenght
Puh, da hab ich den Mund ja ganz schön voll genommen

Ich habe mich für den 29.12 entschieden, damit ich bis Silvester wieder halbwegs gehen bzw. stehen kann.

Der Tag begann schon mal richtig mies: Verschlafen… Die Nacht kaum ein Auge zu gebracht und morgens den Wecker nicht gehört… na toll!!

So stand ich nun erst um 15 Uhr in der Turnhalle meiner Arbeit.

Es geht los!!!

5:10 Uhr:  Musik an, Kopf aus  - Hyperion mit strict Handstand Pushups

Die Ersten Pushup`s laufen ganz gut, noch ein bisschen steif aber das wird schon…

Handstand Pushup Freeletics

9min 18sec später:  Workout Nummer eins Check - ein guter Anfang.. kurz ein Schluck trinken und weiter gehts mit!

Metis strength

Froggers und Burpee- Squat Jumps, nicht gerade meinen Lieblingsexercises

Ich versuche mich ganz auf die Musik zu fokussieren, ich gebe mir selbst einen A…..tritt und siehe da, total ausser Puste und klatschnass beende ich dieses kleine aber gemeine Workout in 5min 08 Sekunden und bin total happy!

Jetzt mal ein paar min Kräfte sammeln den der nächste Gott wartet schon…

Zeus

Ich weiß jetzt schon, danach ist auch der Oberkörper ziemlich hinüber

Schnell noch eine Banane zur Stärkung und ans Werk.

Nach Runde 1 wird schnell klar: „In die Nähe der Bestzeit komm ich definitiv nicht!“ Aber muss ich auch nicht, es wartet ja noch einiges auf mich..!

Also Tunnelblick und push push push….

Nach Runde 3 kommen die ersten Bedenken und die Kraft lässt gewaltig nach.. Schnell auf andere Gedanken kommen und mir selbst Mut zusprechen: Du packst das! Du bist eine Maschine! NO EXCUSES und so beende ich Zeus nach 27:04min.

Ich fühle mich aufgepumpt und ausgelaugt.. Erst mal regenerieren…

Ein paar Minuten später lese ich die ersten Kommentare zu den beendeten Workouts in der freeletics Community und fasse neuen Mut! Nein aufgeben ist keine Option, du kannst dich nicht mehr im Spiegel ansehen, beiß die Zähne zusammen und mach weiter, jammern kannst du morgen auch noch!

Nyx Strength

Jeden Jackknive kontrolliert, jede Wiederholung bei den Toes to bar ohne Schwung.. Jeder Standup im Körperspannung.

8:44min später ist es geschafft und die Bauchmuskeln brennen.. Aber es fühlt sich gut an!

Freeletics, amabessdor, Workout Freeltics

Ich bekomme wieder Aufwind und mir wird bewusst, noch ein Workout und dann ist Halbzeit.

Morpheus Strength

Noch dieses eine kleine Workout und dann ist Bergfest.

Die ersten beiden Runden laufen gut aber dann machen sich die ersten Wehwehchen bemerkbar. Die Schultern und Trizeps brennen bei jedem OH Pushup und ich bin froh dass keiner in der Halle ist der mein schreien, fluchen und stöhnen hört!

Gottseidank läuft in diesem Moment gerade wieder der „Rocky Motivation Mix“ und ich flüchte in meinen Film im Kopf, ICH bin Rocky, Ich muss diesen Übermächtigen Gegner auf die Bretter schicken! Also: Keine Schmerzen, keine Schmerzen, keine Schmerzen…

OH Pushup, Freeletics, Freelletics Workout

Hell YEAH!! Es hat was gebracht. Neue Personal Best,  keine Ahnung wie, aber ich hab es echt in 4:44 min durchgezogen. Nach dem Stoppen bleibe ich erst mal wie ein Käfer auf dem Rücken liegen,

Mittlerweile ist es 18 Uhr vorbei und ich schleife meinen müden Körper zum Auto. Erst mal heim, ich brauche Essen, einen ordentlichen Shake und eine warme Badewanne.

Halbzeit!!!

Piep Piep Piep…. Verdammt mein Wecker läutet, ich bin eingeschlafen.. Wie spät ist es? Verdammt 22:30… ja klar, hab mir für den Notfall auch den Wecker gestellt… Hast du gut gemacht!

Ich setze mich auf und versuche meine Gedanken zu ordnen… Ok ich fühle mich wie vom Lastwagen überfahren und hundemüde… Ich brauch KAFFEE!!!

Ich packe mir noch schnell zwei Bananen, 2 Liter Wasser und einen doppelten Shake ein. Den einen Teil trinke ich vor dem Workout unter der Autofahrt und den Rest für nach dem Training. Haftbandagen Handschuhe etc. ist noch gepackt, rein in die Trainingsklamotten.

Es ist mittlerweile 23:25 als ich wieder die Halle betrete, nur noch dieses Workouts in der Halle, der Rest endlich an der frischen Luft!

Das baut mich schon mal auf!

 Als nächstes knöpfe ich mir TRITON vor!

Wieder ein totales Oberkörper WO

Wieder ein totales Oberkörper Workout… Motivationsmusik und gründlich aufwärmen und Muskeln lockern ist definitiv angebracht! 

5,4,3,2,1 -Go

Oh Gott, nach der ersten Runde steht fest: Es wird verdammt hart!!! Kopf ausschalten und weiter, du packst das! Nur noch 5, komm einen packst du noch… Ich denke an sämtliche Motivationssprüche und Videos die ich gelesen und gesehen habe. Und wieder mal bemerke ich wie Musik und bestimmte Videos mit unglaublichen Leistungen von anderen Athleten einen selbst pushen können. Der Körper ist zu unglaublichen Leistungen fähig wenn man den inneren Schweinehund mal wieder bezwingen kann!!! In meinem Fall heißt das: Zeit ist zweitrangig, sauber und strict wie möglich durchziehen hat Priorität.

Mit ordentlichen 21:02 beende ich dann das 6. Workout in 9 Stunden. Ich fühle mich wie Meister Proper, was man an dem Bild glaub ich ganz gut erkennt.

Freeletics Workout, Freeletics Training

Nun noch die Halle aufräumen und dann raus an die frische Luft! Hades wartet schon…

01:13 Uhr

Ich stehe am Kinderspielplatz an der Innpromenade in Passau. Der einzige Platz mit einer Stange in ganz Passau während der Wintermonate.

Gut aufwärmen, es hat nur 2° C. und der Boden ist matschig, keine tollen Vorraussetzungen für Sprints. Ausserdem ist es stockdunkel, zumindest für meine Videokamera mit der ich die ganze Challenge abschnittsweise Filme.

Geht jetzt nicht anders, also los!

Burpees, also es besteht ja eine gewisse Hassliebe zwischen uns!! An manchen tagen laufen sie total flüssig, an manchen bekomme ich den Rhythmus nicht rein und sie fallen mir immer noch total schwer! Werde jetzt auch mal versuchen auf Mike`s Atemtechnik umzusteigen um mehr am Stück zu schaffen.

Aber jetzt wieder zu Hades. 

Heute ist ein guter Tag, die frische Luft gibt mir neue Energie und macht richtig munter. Ich bekomme einen guten Rhythmus rein und spule die 25 immer am Stück ab. Die Kulisse, die Uhrzeit, und die Stille bis auf ab und zu mal ein Auto machen es zu etwas tollem und beflügelnden. Diesmal habe ich keine Musik an, ich bin ganz ruhig und konzentriert und versuche meinen Rhythmus zu halten. Bei den Pullups muss ich nach der Hälfte der 3. Runde von strict zur Freeletics Version wechseln weil weil ich die Schultern und Rücken noch ein bisschen schonen muss.

Nach einer soliden 19:08 und ich dementsprechend ausser Atem, beschließe ich den Spot zu wechseln. Durch den Matsch ist das Sprinten richtig mies und es war ja das Problem mit der Kamera und der Dunkelheit, also Matte eingerollt und zurück zum Auto.

01:57 Uhr

Uhr Ich komme am letzten Spot an.

Das Kachlet Stauwerk. Eine meiner Lieblingslocations, während die Donau unter mir hindurchrauscht und ich mich ein letztes mal warm mache, wird mir langsam bewusst dass ich es bald geschafft habe. Es gibt zwar kaum noch Stellen an mir die nicht angespannt sind aber ein Weilchen muss ich noch durchhalten.

Hermes Strength

Sprints und Onehand Pushups

Ok nochmal Zähne zusammen beißen, Musik die pusht und Go! Bei den Sprints wird klar, Location wechsel war die beste Entscheidung!

Die Pushups laufen noch relativ flüssig. Am Ende kann ich sogar meine Personalbest um 2 sec unterbieten. Aber das ging eindeutig auf Kosten der Kraftreserven!

Der Nächste Gott bitte!

Thanatos

Dieses Workout liegt mir total, viele Exercises wenig Wiederholungen und viele Wechsel. Deshalb gehe ich angeschlagen aber dennoch zuversichtlich in den Kampf.

Der Gott hat es dennoch in sich! Es gibt eigentlich nichts mehr, was mir nicht schwer fällt! Versuche einfach die Pace zu halten und nicht darüber nachzudenken. Dann doch lieber an das nahende Ende und dass es im Leben nicht darum geht wie hart man zuschlagen kann, sondern darum wieviele Schläge man einsteckt und trotzdem weitermacht. Schon brennt das Feuer in mir wieder lichterloh!

13:52 min für Thanatos

Respekt an mich, hätte ich zu so einem Zeitpunkt nicht für möglich gehalten. ( Soll nicht überheblich oder arrogant sein!!! )

Aber nun liege ich, alle viere von mir gestreckt auf der Matte und frage mich ob es nicht langsam genug ist. Die Arme sind nur noch Brei, der Bauch brennt, der Rücken hart, die Beine schwer. Ich krame nach meinem Shake und der letzten Banane, Wasser ist mittlerweile aus. Trotzt der 0-2° schwitze ich wie ein S******. Solls das jetzt gewesen sein?

NEIN, vor dem Ziel rechts ran fahren ist nicht mein Ding.

Also zu guter Letzt noch:

Es ist 02:39 Uhr als das 10 und letzte Workout beginne. Konzentrieren und negative Gedanken sowie Schmerzen werden gekonnt beiseite geschoben. Erste Taktik, so viele am Stück wie möglich! Fazit es werden nicht viele am Stück!

Nächste Taktik 20/20/10 funktioniert bis zur 3. Runde gerade noch, danach ist die Luft raus und ich muss um jede Wiederholung kämpfen! Die Situps und Squats gehen noch relativ flüssig aber die Arme sind hinüber und die Brust macht dicht. Mit vielen kleinen Zwangspausen kämpfe ich mich nach 19:52 ins Ziel.

Es ist 02:59 Uhr - Genau 12 Std. 49min nach Beginn der Challenge.

Ich höre das Blut in meinen Ohren rauschen, oder ist es doch die Donau? Egal… Ich atme wie ein altes Walross, auch egal!

Ich fange an zu lächeln während ich breit mit dem Rücken auf der Matte liege, denn ich habe es geschafft!!!!!

Ich habe mir selbst wieder ein mal bewiesen, zu was mein Körper und mein Verstand in der Lage sind zu leisten. Villeicht kann ich ein wenig dieses Willensstärke oder Motivation an andere weitergeben, die vll. gerade an sich selbst zweifeln und überlegen aufzugeben. Tut es nicht!

Ballst eure Fäuste und Kämpft, es lohnt sich!!!

#clapclap #noexcuses #freeletics

Nach mir ruft jetzt mein Bett…

Es wird zwar der Muskelkater meines Lebens aber das Gefühl durchgehalten zu haben ist es das allemal wert…!!!

Gute Nacht!

Freeletics, Ambessedor, Workout, Training,

Deine nächsten Schritte zur Freeletics Challenge:

  • Musik - Eigentlich das A und O beim Workout für mich
  • Ausreichend Wasser - Ich bevorzuge mit Geschmack
  • Protein Shake - klicke hier.  Je nach Intensität bzw. Dauer des Workouts, bei Starker Belastung 2x tägl. - bevorzugt morgens bzw. vor dem Workout und vor dem Schlafen bzw. direkt nach dem Workout
  • Banane - zwischendurch und nach dem Workout
  • Haftbandagen - trage ich so gut wie immer, vor allem bei OH,- HS- Pushups, Muscle ups
  • Handschuhe - für mehr Grip an der Bar und bei den HS Pushups um rutschen aufgrund von schwitzigen Händen zu vermeiden
  • 2. paar Klamotten/Socken - um Krankheit durch auskühlen, Feuchtigkeit etc. zu vermeiden. Bei Witterungsänderungen etc. oft schon notwendig gewesen!
  • Traubenzucker
  • Säure Basen Tabletten - Nehme ich bei extremen Belastungen um Übersäuerung zu vermeiden.
  • Traubenzucker
buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

[starbox]

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Hi, meine Name ist Florian Fischer. Im Alltag bin ich Betreuer in einer Körperbehinderten Schule und im betreuten Wohnen. Ich bin mittlerweile 32 Jahre alt und lebe in der schönen Dreiflüssestadt Passau. Neben einigen ehrenamtlichen Tätigkeiten bin ich noch FREELETICS AMBASSADOR! Ambassador? Was soll das sein werden sich einige Fragen!? Mein Kollege, der 2000 Burpee Mann, Gökhan Atvur, hat es passend beschrieben! „ Ein Ambassador ist ein Ansprechpartner für alle Fragen, Anregungen, Zweifel und Feedback rund um Freeletics. Ein Motivator & Vorbild. Und natürlich ein fleißiger Trainingspartner!“ Ich mache seit knapp 1,5 Jahren Freeletics und kam über die Videos von Levent, Arne etc dazu. Als ich dieses unglaublichen Transformationen sah dachte ich mir: „ Das kannst du auch!“ Anfangs trainierte ich mit einem Freund, aber nach kurzer Zeit stand ich nun alleine da. Aufhören?? Nein diesmal nicht!!! So trainierte ich einige Zeit für mich bis ich doch noch gleichgesinnte traf und wir eine kleine Trainingsgruppe wurden. Mittlerweile treffen wir uns regelmäßig in kleinen Gruppen zum gemeinsamen Workout. Wie ich zum Vorbild geworden bin kann ich eigentlich nicht genau sagen… Vll liegt es an meinem Kampfgeist, vll. auch nur an meiner witzigen und positiven Art… Wenn ich Sätze höre wie: „ Zeiten sind für mich erst realistisch wenn ich sehe das du das schaffst!“ erfüllen mich natürlich mit stolz und gleichermaßen mit Ansporn immer mein Bestes zu geben! Natürlich für mich aber natürlich auch für alle anderen die zu mir aufsehen. Ich versuche immer den Erwartungen gerecht zu werden, vll deswegen auch der Schritt zur Bewerbung als Ambassador. Um einen Einblick in meine Aktuellen Workouts zu erhalten schaut doch mal auf meinen Seiten vorbei! https://www.freeletics.com/de/bodyweight/users/1706362/ https://www.facebook.com/Freeathlete-Flo-Fischer-1284363114923662/ https://www.instagram.com/freeathlete_flo_feeds_fischer/

1 Kommentar

  1. Pinkback: Freeletics Motivation | vegan freeletics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.