Freeletics Running App Coach
Freeletics Freeletics Anfänger Freeletics App Freeletics Fortgeschrittener Freeletics Trainingsplan Workouts

Warum ich Freeletics „Running” liebe und du es ausprobieren solltest

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Freeletics Running: Was dich erwartet

Als im Herbst 2014  das Update der Freeletics App vorgestellt wurde, schielten viele vor allem auf neue Workouts und Übungen. Ein Feature das ziemliche Kritik erfahren hat ist die Funktion Freeletics “Running”. Freeletics versprach hier eine:

Revolution der Laufbewegung
Doch was macht jetzt das Laufen, Joggen, Sprinten oder Rennen denn bei Freeletics so anders?
Aus meiner Sicht ist es vor allem die Freeletics App an sich, die etwas anders funktioniert als die vielen anderen Apps, wie runtastic und andere.

Freeletics Running 2016 Update: die neue App ist da

Freeletics Running App

Das Freeletics Running Feature ließ wohl 2014 noch etwas zu wünschen übrig. Die Idee war gut, doch bei der Umsetzung und Anwendung happerte es. Viele FreeAthletes beschwerten sich über fehlerhafte Streckenaufzeichnung. Die GPS-Funktion war mangelhaft sodass die meisten immer wieder auf andere Running Apps zurückgriffen. Daraus lernten die Macher der Fitness-App und bastelten still und heimlich an einer separaten Freeletics Running App.

Nun ist es soweit: seit gestern, dem 19.Januar 2016, ist die neue Freeletics Running App endlich draußen mit völlig neuen Funktionen und verbesserten Anwendungskriterien. Auf dich warten neue Herausforderungen! In meinem Video weiter unten gebe ich dir einen ersten Einblick!

Bist du bereit?

Was ist Freeletics Running?

Freeletics Running ist eine Lauf-App und wurde gemeinsam von Athleten und Sportwissenschaftlern entwickelt um DICH für das Laufen zu begeistern. Der Mensch ist nicht zum Sitzen gebaut, sondern zum Laufen. Willst du wieder in den Genuss kommen? Fühlst du dich eingerostet und träge? Dann probier die Freeletics Running App! Sie bietet auf jeden Fall das bisher individuellste und dynamischste Lauf-Training auf dem App Markt an!

Schau dir den neuen Freeletics Running Trailer an und hol dir einen ersten Eindruck:

So funktioniert die Freeletics Running App

Wenn auch du in den Genuss der neuen Freeletics Running App kommen willst, dann lade dir zunächst die App im AppStore herunten:

  1. Lade dir Freeletics Running hier herunten
  2. Logge dich mit deinen Freeletics Login-Daten ein (solltest du Freeletics noch nicht nutzen, erstelle dir einen neuen Account)
  3. Gib deine aktuellen Daten (Geburtstag, Größe, Gewicht) ein
  4. Gib dein Fitnesslevel ein
  5. Wähle einen Freeletics Running Fokus

Freeletics Running Kosten

Ist die App kostenlos verfügbar für alle?

Einige Athleten, die bereits den Freeletics Coach haben, konnten sich problemlos bei Freeletics Running einloggen und sofort ihren Trainingsplan erstellen lassen. Andere hingegen haben eingeschränkten Zugriff. Wie kommt’s??

Bist du Freeletics Coach Nutzer?

  • dann bekommst du 3 Monate den Freeletics Running Coach kostenlos. Der Coach läuft dann automatisch aus. Du hast hiermit keine Extra-Kosten, aber darfst als Freeletics Coach Nutzer in den Geschmack kommen und dich nach den 3 Monaten selbst entscheiden, ob du weitermachen willst mit dem Freeletics Running Coach.

Hast du bisher nur die kostenlose Version von Freeletics genutzt?

  • du hast Zugriff auf 4 von 12 Workouts, kannst die Runs aus der Rubrik Distanzen nutzen sowie Free Runs.
  • willst du mehr Auswahl, dann hast du die Möglichkeit, dir den Freeletics Running Coach zu kaufen. Das Abo kostet wie folgt: Kosten
  • 3 Monate: 34,99€
  • 6 Monate: 59,99€
  • 12 Monate: 79,99€

Was kannst du mit Freeletics Running erreichen?

Freeletics Running bietet dir 4 verschieden Ziele, die du wählen kannst:

  1. Abnehmen
  2. Ausdauer verbessern
  3. Schneller werden
  4. Generell fit werden

 

Freeletics Running Ziele Coach Fokus

Willst du abnehmen, schneller werden? Hier stellst du deine persönlichen Ziele ein!

Wie du siehst, du hast also die Qual der Wahl 😉

Ist Freeletics Running nicht überflüssig?

Jetzt fragst du dich vielleicht, ob so eine Running App überhaupt Sinn macht. Schließlich hattest du noch nie große Freude am Laufen. Oder aber du bist bereits ambitionierter Läufer und denkst, dass so eine App überflüssig ist. Du weißt schon sehr gut, was du tust.

Nun, lass dich eines besseren belehren. Denn Freeletics Running zielt genau auf DICH ab, egal ob du Anfänger oder Profi bist, egal welches Fitnesslevel du hast, egal wie alt du bist: Freeletics Running holt dich dort ab, wo du bist!

Freeletics Running Fitnesslevel Test

Egal wo du fitnesstechnisch stehst, dein Coach gibt dir ein auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Lauf-Trainingsplan

Freeletics Running Lauferfahrung

Bist du Anfänger oder Profi? Oder Gelegenheitsläufer? Gib’s hier ein und erhalte den optimalen Lauf-Trainingsplan für dich

Je nachdem, wie dein Fitnesslevel derzeit ist, übernimmt die App die optimale Auswahl eines Trainingsplans für dich! Du wirst herausgefordert, lernst deinen Körper besser kennen, spürst, was wirklich noch alles in dir steckt!

Pushe dich, Athlet! Überschreite deine Grenzen. Setze dir neue Ziele! Und entfalte dein ganzes Potential! Zeig der Welt, was in dir steckt!

In meinem Video siehst du, wie ich die Freeletics Running App test! Schau dir an, was meine ersten Eindrücke sind bezüglich Anwendung und Effektivität:

Bist du bereit für die Reise?

Das Ziel der Freeletics Running App ist ganz klar: dich für’s Laufen zu begeistern.

Denn Laufen kann richtig rocken, mit der richtigen Herangehensweise. Und dafür ist dein Freeletics Running Coach da.

Freeletics Running Coach

Der Freeletics Running Coach gibt dir einen auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Trainingsplan. Bei den Workouts geht es vor allem darum, deine persönlichen Ziele zu erreichen.

Freeletics Running Workouts

Natürlich stehen dir auch alle Freeletics Running Workouts zur freien Nutzung zur Verfügung. Du bist nicht an die Vorgaben des Coachs gebunden, wenn du Lust auf ein zusätzliches Workout hast!

Freeletics Running Workouts Seth Bastet

Kennst du schon die neuen Freeletics Running Workouts? Welches ist dein Favorit?

Die Freeletics Running Workouts sind besonders intensiv und auf schnelles Tempo ausgelegt. Gib hier also alles und nutze vor allem die Pausen, damit du genug Kraft und Energie für das nächste Intervall hast!

Freeletics Running Distanzen

Lust auf die Extra-Meile? Einen Sprint mit Freunden? Deinen Gegner im 800 Meter Run herauszufordern? Bei Distanzen kannst du dir deine Strecke individuell auswählen!

Freeletics Running Distanzen

Du willst mehr als das vorgegebene Training? Wähle individuell die Distanz, die du laufen willst

Bei den Runs in der Rubrik Distanzen geht es laut Freeletics um Steigerung deiner Ausdauer. Hier geht es um ein ein konstantes, angenehmes Lauftempo.

Ob alleine, mit Freunden oder im Wettkampf gegen deine besten Gegner: die Freeletics Running App erlaubt dir verschiedenste Trainingsvariationen, damit DU deine Ziele erreichst!

Schau dir hier das Video der Freeletics Running Beta-Testerin an. 3 Monate hat sie mit Freeletics Running trainiert. Hier ihre Story:

Freeletics Running: Häufig gestellte Fragen

Immer, wenn eine neue Funktion, ein neues Update von Freeletics rauskommt, tauchen viele Fragen auf, die beantwortet werden wollen. Hier sind einige, die dir mehr Klarheit bringen 😉

  • 1. Lässt sich die Freeletics Running App mit der herkömmlichen App und meinem alten Profil verknüpfen?

Im Moment kannst du dich mit deinen Login-Daten bei der Freeletics App einloggen, siehst aber ein auf Null gesetztes Profil. Die Freeletics Macher arbeiten derzeit daran, die Freeletics Community Funktion und alle Apps zu vereinen. Daher werden deine Leistungen in der Running App z.B. noch nicht in deiner Bodyweight angezeigt, und andersherum.

  • 2. Kostet die Freeletics Run etwas?

Ja. Für alle Freeletics Coach Nutzer ist der Freeletics Running Coach jetzt 3 Monate kostenlos – eine sogenannte Probezeit. Danach wird der Coach kostenpflichtig. Für Nicht-Coach Nutzer: du kannst 4 Workouts, Free Runs und Distanzen kostenlos nutzen. Für die restlichen Features benötigst du den Coach. Du kannst den Freeletics Running Coach jetzt käuflich erwerben wenn du auf deinen Einstellungen in der Running App auf „Coach“ gehst und kaufen klickst. Zu den Kosten, siehe weiter oben im Artikel: Freeletics Running Kosten.

  • 3. Wenn ich bereits den Freeletics Coach haben, habe ich dann 2 mit dem Freeletics Running Coach?

Genau. Im Moment ist es leider so, dass du 2 Coaches und 2 Apps hast. Was Sinn der Sache ist, wissen wir noch nicht. Einige oder wohl die meisten Athleten wünschen sich, alles an einem Platz zu haben. Die Macher arbeiten bereits an der Integration. Wie lange das dauert und wann es alles in einer App geben wird, wissen wir nicht. Halten dich aber auf dem Laufenden

  • 4. Ist Freeletics Running für Anfänger geeignet?

Ja, denn dein Coach achtet auf dein Fitnesslevel und gibt dir Workouts, die für dich machbar sind

  • 5. Ist Freeletics Running für Profis geeignet?

Hier schneiden sich die Geister. In einem Facebook-Thread haben schon einige Lauf-Profis die Effektivität der Workouts bemängelt. Zu lange Pausen, zu wenig Long-Runs.

  • 6. Wird meine Geschwindigkeit gemessen?

Nein, am Anfang des Trainings wirst du lesen, ob du zügig, in angenehmem Tempo, oder mit maximaler Intensität laufen sollst. Das ist natürlich eine individuelle Sache. Wichtig ist, dass du für dich den Unterschied zwischen „maximale Intensität“ (hier gibst du wirklich alles!) und „zügiges Tempo“ spürst. Bei Letzterem läuft du schnell aber nicht so intensiv bei ersterem! Wichtig ist, durch das Workout ein konstantes Tempo aufrecht zu erhalten. Womit wir beim nächsten Thema sind: Pausen.

  • 7. Muss ich bei den Pausen stehen bleiben?

Auch hier wieder: achte auf die Anweisung vor dem Training. Ist es ein hoch intensives Training, kann es sein dass du bei der Pause stehen bleiben willst zum Durchatmen bevor es weiter geht, du kannst aber auch einfach locker laufen. Die Macher meinten bisher, dass man auf sein Gefühl hören soll. Was auch immer dein Körper dir gerade sagt, wie du Pause machen sollst, tu das. Wichtig ist aber, dass du nicht auskühlst. Es wird daher empfohlen, in Bewegung zu bleiben und die Pausen zu nutzen, in dem du langsam läufst.

Wenn du schon während des Laufs merkst dass du früher als geplant eine Pause braucht, bist du zu schnell und musst deine Reserven besser aufteilen. Das ist eine Übungssache. Mit der Zeit wirst du für jede Geschwindigkeitskategorie dein besten Tempo finden. Alles andere ist vorgegeben.

  • 8. Ist Freeletics Running mit Fitness Trackern (Pulsuhren) kompatibel?

Viele Läufer haben keine Lust, immer ihr Smartphone in der Hand halten zu müssen und wünschen sich eine praktischere Handhabung der App. Derzeit gibt es leider noch keine Möglichkeit, die App mit deiner Pulsuhr zu verknüpfen. Lassen wir uns überraschen, was die Macher in den nächsten Wochen noch für Updates herausbringen.

Eine Facebook-Userin schrieb in der Diskussion dazu:

„Als Läufer mit 50 bis 60 km pro Woche gehe ich nun nicht rückwärts und nehme mein Handy mit. Ich erwarte Schnittstellen zu polar garmin etc und natürlich zur Basis App FL. Selbst hier hätte es definitiv eine Schnittstelle vor Herausgabe geben müssen…“

  • 9. Ändert sich der Trainingsplan mit der Zeit, wenn ich den Coach für 1 Jahr gebucht habe?

Ja, nach 12 Wochen wird das Intensitätslevel angepasst, d.h. die Workouts werden intensiver. Dein Fokus (z.B. Ausdauer verbessern) bleibt der gleiche, es sei denn, du änderst ihn.

  • 10. Wenn ich lange nicht trainiert habe und den Coach nicht genutzt habe, kann ich dann einfach weitermachen?

Wenn du lange nicht trainiert hast, solltest du wieder als Anfänger einsteigen, da deine Muskeln und Sehnen erstmal wieder warmwerden und trainiert werden müssen. Kontaktiere dafür den Support und lass deinen Coach zurücksetzen.

Freeletics Running: Kritik

Wie du siehst, es bleibt noch Einiges offen. Typisch für Freeletics. Die Spannung ist immer besonders hoch kurz vor einem Update, kommt es dann raus, regen sich erstmal alle auf, am Ende lieben sie es trotzdem :D. Mal schauen wie es sich mit Freeletics Running verhält.

Allerdings gibt es Kritikpunkte, die wir nicht außer Acht lassen wollen:

  1. Die App kostet 
  2. es gibt nun 2 separate Apps (Freeletics Bodyweight & Freeletics Running) sowie 2 separate Coaches
  3. die Freeletics Community / Feed fehlt in der Freeletics Running App
  4. die Intervalle sind zu kurz für erfahrene Läufer und die Pausen zu lang (z.T. 10 Minuten Pausen bei 3km Run!)
  5. die App ist nicht kompatibel mit Pulsuhren

Freeletics Running Gear

Willst du dir das Training erleichtern? Genervt von kalten Händen oder dem Tragen des Smartphones? Fragst du dich noch, wie du bei der Kälte dein Smartphone bedienen sollst? Diese Touchscreen Handschuhe (für Männer in Größe L) oder diese Touchscreen Handschuhe (in Größe S) erleichtern dir das Training mit der App im Winter. Willst du das Smartphone nicht die ganze Zeit in der Hand halten? Mit diesem praktischen schweißbeständigem Smartphone Armband kannst du dein Smartphone auch mal aus der Hand legen.

Dies war das Update vom 20.1.2016! Weiter geht’s mit einem älteren Teil des Artikel von Dezember 2014. 😉 Viel Spaß beim Lesen und Testen! Teile uns deine Meinung und Erfahrung unbedingt mit hier oder auf unserer Facebookseite!

Ghost Feature

Sobald Du einmal eine bestimmte Strecke gelaufen bist (bspw. 1,5 km) ist deine Zeit in der App gespeichert. Das nächste mal wenn Du die gleiche Strecke auswählst wird automatisch die Zeit des letzten Laufs mit der aktuellen verglichen. Auf deinem Handy siehst du ständig ein Update ob Du gerade hinter oder vor deiner Personal Best liegst. Das gibt dir ein sehr gutes Gefühl wie viel Gas Du geben musst um die vorherige Personal Best zu schlagen oder eine bestimmte Zeit zu erreichen.
freeletics-running-features

Voraussichtliche Zeit 

Die App zeigt Dir auch jederzeit die voraussichtliche Endzeit an und zeigt Dir über das Display mit einem Liniendiagramm, ob Du gerade hinter deinem Ziel liegst oder davor. Auch die bereits zurückgelegte Entfernung wird mit einem Blick direkt sichtbar.
freeletics running vorraussichtliche Zeit
 

Audio Ansagen

In den Einstellungen der Freeletics App lassen sich unter dem Punkt “Running” auch verschiedene Audiohinweise an- und ausschalten. So stehen hier folgende Optionen zur Verfügung:
– Umkehrpunkt
– Distanz
– Zeit
– Versus PB
– Durchschnittlicher Pace
– Durchschnittliche Geschwindigkeit
Umkehrpunkt. Der Umkehrpunkt ist sehr interessant. Hier gibt die App dir Feedback sobald Du die Hälfte der vorgegebenen Strecke erreicht hast und wann du zum Startort umkehren musst. Der Umkehrpunkt wird 200 Meter und 100 Meter im Voraus angekündigt.

Verschiedene Strecken verfügbar

Bei den Freeletics runs wählst Du im Voraus, wie viel Kilometer oder Meter du laufen möchtest. Diese absolvierst Du im Freeletics-Stil – so schnell wie möglich.
Die Entfernungen sind aufgeteilt in:
– Sprints
– Mittelstrecken
– Lange Distanzen
Es ist selbstverständlich auch eine “Free-Run” Option dabei, mit der du eine vorher unbestimmte Strecke laufen kannst. Diese eignet sich hervorragend für kleine Zwischeneinheiten oder wenn Du einfach mal Lust hast etwas zu Laufen ohne Leistungsdruck zu haben. Selbstverständlich gibt es auch für die Free Runs Punkte.

GPS Funktion 

Eine Verortung über GPS der Laufstrecke ist selbstverständlich in der freeletics App enthalten. Dazu muss auf dem Handy einfach die GPS Funktion angeschaltet werden.

Freeletics Running nicht im Strength Coach

Hast Du deinen Online Coach auf Fokus “Strength” (Kraft) eingestellt, wirst Du keine Runs verordnet bekommen. Aufgrund des „Cardio“ Effektes den Läufe nunmal bewirken und der ggf. Kannibalisierung der Ziele kommen die Laufeinheiten in diesem Coach Fokus nicht vor. Du kannst die Runs in der App natürlich trotzdem separat auswählen und ausführen. Für Athlten die Muskeln aufbauen möchten und trotzdem laufen, eignen sich die Sprints bzw. Kurzstrecken hervorragend.

Gesundheitliche Vorzüge des Lauftrainings und wie es bei Freeletics hilft 

„Sauerstoff Aufnahmefähigkeit” ist hier das Stichwort. Durch ein größeres Lungenvolumen, mehr produzierten roten Blutkörperchen sowie mehr Mitochondrien wird die Aufnahmefähigkeit erweitert und Du kannst somit mehr Leistung pro Moment abrufen. Die aerobe Schwelle verschiebt sich.

– Mehr Lungenvolumen. Durch regelmässiges Laufen wird das Lungenvolumen vergrössert. Du hast somit die Möglichkeit mehr Sauerstoff mit einem Atemzug aufzunehmen was Dich auch bei allen anderen Workouts und Übungen verbessert lässt.

Fazit:

Neben der Abwechslung die ein Lauftraining zu den normalen Workouts bietet, hat es vor allem gesundheitliche Gründe ab und zu einen kleinen Run einzulegen. Zudem erhöht es deine Leistungsfähigkeit und dadurch erreichst Du mehr und schneller neue Bestzeiten. Und zu guter letzt: Du kannst zu deinem Trainingsort direkt joggen und erhälst dadurch noch Punkte 🙂

Viel Erfolg!

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Folge mir in der Freeletics App:

Freeletics App Christian Wenzel vegan Freeletics
Christian Wenzel

 
Christian Wenzel
Follow me

Christian Wenzel

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte.
Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt!

Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission.

Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens.

Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2
Christian Wenzel
Follow me
Fotos: Christian Wenzel, Anna Berzbach

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

2 Kommentare

  1. Pinkback: Die richtige Atemtechnik beim Freeletics | vegan freeletics

  2. Pinkback: Lupinen statt Soja - Vegane Eiweißquelle | vegan freeletics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.