Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Muskelmasse aufbau
Erfahrungsberichte Freeletics Freeletics Anfänger Freeletics Muskelaufbau Freeletics Trainingsplan Motivation

Freeletics Transformation – Wie du massiv Muskelmasse aufbaust

​Wie meine Freeletics-Transformation meinen Fitness-Lifestyle neu definierte

Zu meiner Person

Hallo! Mein Name ist Kien und ich bin 24 Jahre alt. Seit 2013 bin ich ein sehr leidenschaftlicher FreeAthlet, der nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert und immer wieder neues erlernen möchte. Andere Hobbys sind Fußball (seit 1999) und viele andere Sportarten. Dazu kommt noch Pokern im kleinen Stile. 

Zurzeit bin ich noch Student und baue mir nebenbei ein eigenes Business auf.

Die kläglichen Anfänge meines Fitness-Lifestyles

Im Alter von 16 Jahren betrat ich erstmalig ein Fitnessstudio. Meine Freunde hatten mich einfach mal mitgeschleppt und ich war auch nicht abgeneigt. Doch warum war ich nicht abgeneigt?

Meine Freunde hatten noch nicht mal im Ansatz vorbildliche Körper, obwohl sie schon länger trainierten und eigentlich diesen „Fitness-Lifestyle“ lebten. Eigentlich hatte mich damals nichts überzeugt, ich bin einfach mal mitgekommen und wollte mal reinschnuppern. Nach dem zweiten Probetraining bekam ich die Anmeldeformulare und hatte meine Eltern darum gebeten, mir ihre Unterschrift für die Anmeldung zu geben. Schließlich hatte ich es geschafft mich dort anzumelden. Die Gründe für diese Anmeldung sind für mich bis heute noch unerklärlich. Ich schätze ich war einfach neugierig - aber dennoch ziellos.

Warum dein Fitness-Lifestyle ohne klare Ziele zum Scheitern verurteilt ist

Ich habe einfach die Übungen meiner Freunde nachgemacht und hatte kein Ziel vor Augen."

Ich trat zur Mission „Pumpen“ an und stieg voll in den „Lifestyle“ ein und wollte... ja, was wollte ich eigentlich? Ich hatte an ein paar Geräten trainiert, mit meinen Freunden geschnackt und wusste eigentlich nicht so recht, was ich da machen sollte. Ich habe einfach die Übungen meiner Freunde nachgemacht und hatte kein Ziel vor Augen.

Ich hatte noch nicht mal das Ziel, Muskeln aufzubauen oder mich irgendwie fitter zu machen. Schließlich reichte mir auch der Kreisligafussball, wo man nach dem Umziehen noch eine Kippe rauchen konnte.

Ich „trainierte“ genau zwei Wochen lang im Fitnessstudio und danach ging es als Karteileiche in den Schrank. Ich legte meine undefinierte Mission auf Eis und ging in den vorzeiteigen Gym-Ruhestand.

Vegan Fitness Ernährung Kickstarter

Willst du auch endlich gesund abnehmen und nachhaltig fit sein? Hol dir den Kickstarter und erhalte konkrete Tipps & Rezepte. Nimm dein Leben in die Hand und lass die Ergebnisse für sich sprechen!

Freeletics - Die Leidenschaft, die Leiden schafft!

Im Juni 2013 bekam ich eine Nachricht von den gleichen Freunden, die mich damals mit ins Fitnessstudio mitgenommen hatten: es gäbe etwas Neues auf dem Fitnessmarkt, dass ich unbedingt ausprobieren sollte. Die Rede war von Freeletics. Natürlich hatte ich keinen Schimmer, was sich hinter Freeletics  verbarg, da ich mich so schon nicht auf dem Fitnessmarkt auskannte. Ich wusste vor 2 Jahren noch nicht einmal, was Push-Up und Pull-Ups waren. Mir waren da vielleicht nur die deutschen Begriffe geläufig.

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Vorher

Vor meinem Freeletics Trainings-Beginn Juni 2013: Von Muskeln war ich weit entfernt!

Mal wieder bin ich ihnen gefolgt und wir trainierten auf einem Spielplatz. Ich fragte nach, was gemacht werden muss. Da bekam ich dann das liebe Freeletics Workout „Aphrodite“ zu Gesicht und schaute mir die Übungen und Wiederholungszahlen an. "Lächerlich!", dachte ich mir.

Ich fühlte mich, als bräuchte ich sofort ein Sauerstoff-Zelt!"

Meine Freunde sagten mir dann, dass ich die Workouts nicht unterschätzen sollte. Ich fing das Workout also an und legte los wie die Feuerwehr. Einen Burpee nach dem anderen. Bei Ungefähr 10 Wiederholungen schwebte ich gefühlt in Lebensgefahr. Ich fühlte mich, als bräuchte ich sofort ein Sauerstoff-Zelt! Es wurde natürlich auch nicht leichter und schließlich beendete ich nach über einer Stunde die Leidenszeit. Danach war ich kurz vor dem Erbrechen! Ich war fix und alle!

Der Beginn meiner Freeletics-Transformation - Wie die Motivation siegte

In den nächsten Tagen hatte ich den schlimmsten Muskelkater meines Lebens. Ich hatte die Schnauze voll und wollte von dem Kamikaze-Programm nichts mehr wissen.

Ich schaute mir diese Videos immer und immer wieder an.​"

Irgendwann bekam ich dann ein Freeletics Transformation-Video zugeschickt und schaute es mir an. Dann schaute ich mir noch ein weiteres an. Die Transformations-Videos waren von Levent und Arne.

Ich schaute mir diese Videos immer und immer wieder an. Meine Motivation begann zu glühen. Mit der Zeit wurden immer mehr Videos von anderen Athleten veröffentlicht. Auch diese schaute ich mir mehrmals an und die Flamme meiner Motivation entfachte so langsam.

Bis zum September hörte ich nicht auf, mir die Transformations- und Motivations-Videos anzusehen und dann auf einmal wusste ich, dass ich es auch schaffen kann, dass ich auch, genau wie all die anderen FreeAthleten, ein tolles Ergebnis erreichen konnte!

Meine ersten 15 Wochen Freeletics: Ausführung geht vor Zeit

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Beginn 15 Wochen Freeletics

September 2013: Der Beginn der 15 Wochen Freeletics

Mitte September fing ich die 15 Wochen Freeletics-Training an und trainierte exakt nach dem Plan (Damals noch PDF-Datei). Ich lernte die vielen Götter-Workouts kennen und habe immer versucht, eine gute Ausführung zu erreichen. Das war nicht immer ganz leicht, denn man muss auch immer die Zeit im Auge haben. Aber Ausführung geht vor Zeit! Das habe ich immer versucht zu verinnerlichen.

15 Wochen waren wirklich lang. Dazu kam, dass ich mir vorgenommen hatte, mind. 12 Wochen keinen Alkohol zu trinken. (Was ich früher jede Woche getan habe, Studentenleben halt!)

Freeletics Transformation: Erste sichtbare Erfolge schon nach kurzer Zeit

Nach ein paar Wochen kamen übungstechnische Erfolge und meine Zeiten wurden immer besser. Dazu kam auch die optische Entwicklung und positive Veränderung und im Laufe der Zeit verfiel ich in einen Trainingsrausch und konnte nicht mehr ohne die Freeletcs Workouts leben.

Ich fühlte mich im wahrsten Sinne des Wortes schlecht, wenn ich ein paar Tage nicht trainieren konnte. Mein Ziel, den Körper zu verändern, geriet mehr in den Hintergrund und dafür rückte dieser Drang zu trainieren und einfach fit zu sein und zu bleiben immer mehr in den Vordergrund. 

Freeletics bestimmte von nun an meinen Fitness-Lifestyle! Alles wurde auf diese HIIT-Sportart fokussiert. Ich merkte die Verbesserung meiner körperlichen Fitness auch im Fussball immer mehr und wurde nicht von jedem Luftstoss umgehauen!

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Freeletics 7 Wochen

Halbzeit: sichtbare körperliche (und mentale!) Veränderungen nach 7 Wochen

Motivations-Tipp: Dokumentiere deine Freeletics-Transformation

Von Anfang an habe ich meine Freeletics-Entwicklung auf Fotos und Videos festgehalten, wie die vielen Athleten in den Videos, die ich mir mehrmals angeschaut habe.

15 Wochen Freeletics Training waren rum und ich hatte wenige Kilos mehr auf den Rippen. Ich glaube es waren 4kg. Mein Körper hatte sich schon ein wenig verändert und einige Freunde waren davon begeistert. Sie schlossen sich mir an und seitdem trainieren wir zusammen und es haben sich immer mehr angeschlossen.

...ich hatte ein Ziel vor Augen und die 15 Wochen waren mein Weg in ein anderes Leben. Der Weg ist das Ziel!"

Ich selbst habe damals meine 15 Wochen Freeletics jedoch noch alleine durchgezogen.

Egal, ob es geregnet, geschneit oder gestürmt hat, ich hatte ein Ziel vor Augen und die 15 Wochen Freeletics waren mein Weg in ein anderes Leben. Der Weg ist das Ziel!

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle nach 15 Wochen Freeletics

Geschafft! Das Ergebnis nach 15 Wochen Freeletics

"Freeletics hat mich in ein anderes Leben geführt."

Ich bin dankbar dafür, dass ich Freeletics kennenlernen durfte, denn Freeletics hat mich in ein anderes Leben geführt.

Weiterer Fitness-Weg

Mit der Zeit habe ich immer mehr Infos zum Thema Fitness-Lifestyle und Training mit eigenem Körpergewicht im Internet gesehen. Es gibt zahlreiche Gruppen und Bewegungen. Alle haben mich auf irgendeiner Weise inspiriert und motiviert. Ich hatte damals einfach noch nicht genug und war nicht zufrieden.

Ich bin heute auch noch nicht zufrieden, denn das motiviert mich, immer weiter zu wachsen, mich zu pushen - dafür bin ich aber sehr dankbar!

Ich machte weitere 3 Monate lang Freeletics, doch irgendwann suchte ich nach neuen Möglichkeiten, mich herauszufordern und zu verbessern. Auf Youtube fand ich so viele Motivationsvideos zum Thema Calisthenics. Auch Freeletics ist dem Oberbegriff Calisthenics unterzuordnen.

Auf der Suche fand ich viele tolle und wahnsinnige Athleten, die vermeintlich unmenschliche Dinge veranstalteten. Meine Begeisterung für diese Athleten besteht bis heute und wird auch für immer bestehen.

Schau dir das Video an und mach dir selbst ein Bild von Calisthenics!

Ich begann mehr und mehr mich in die Calisthenics Szene einzuleben und holte mir von überall Informationen. Im März 2014 integriere ich Workouts von Madbarz und anderen Seiten in mein Training ein. Freeletics nahm ich etwas aus dem Fokus und begann, mich mehr auf Skills, Kraft und Masse zu konzentrieren.

Ich bin sehr froh, dass ich vor gut 2 Jahren diesen Weg eingeschlagen habe und lebe einfach für diese Leidenschaft!

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Calisthenics Muskelaufbau

Muskelaufbau mit Calisthenics und Madbarz

Wochenplan für Training mit eigenem Körpergewicht 

Meine Woche sieht ganz simpel aus und ist auch simpel aufgebaut. Irgendwann hat sich nachfolgender Rhythmus eingepegelt und ich weiche kaum davon ab.

Mein Wochen-Trainingsplan​

  • Montag: Push/Bauch
  • Dienstag: Pull 
  • Mittwoch: Beine/Bauch 
  • Donnerstag: Push/Pull
  • Freitag: Freestyle 
  • Samstag: Rest-Day
  • Sonntag: Rest-Day

Meine Trainingswoche beginnt immer montags mit einem Push-Workout. Dort mache ich Liegestütze in verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsgraden. Auch Dips werden dort eingebaut. In der Regel folgt danach ein kurzes intensives Bauch-Workout.

Dienstags lege ich ein Pull-Workout ein und arbeite da mit verschiedenen Varianten des Klimmzugs. Nach einen kleinen Snack geht es danach zum Fussballtraining, d.h. Cardio wird auch nicht vernachlässigt.

Mittwoch ist Leg-Day und ein kurzes Workout für den Bauch.

Donnerstag mache ich einen Mix aus Pull und Push und danach geht es dann wieder zum Fussball.

Freitag wird oft ohne Plan trainiert und ein bisschen ausprobiert, was neue Übungen angeht. Übungen, die ich noch nicht beherrsche werden dann gezielt trainiert.

Samstag und Sonntag sind Restdays. An diesen Tagen wird am meisten gecheatet!

Meine Fitness-Ernährung

Zur Ernährung kann ich eigentlich nichts Spezielles sagen. Ich habe 2013 angefangen, mich gesund zu ernähren und auch Kalorien gezählt, obwohl ich nicht wusste, wie viel ich benötige. Auch heute weiß ich nicht wie viel ich benötige. Ich habe dann im Winter 2014 einfach alles verschlungen und mich auf 78 Kilo hochgeschraubt.

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Muskelmasse aufbau

Durch regelmäßiges Training ordentlich Masse zulegt

Ab April 2015 habe ich etwas definiert und da habe ich einfach mit einem Shake gearbeitet und wusste auch nicht wie viel mein Energiebedarf war. Hat aber alles super geklappt. Hier bekommst du einige Tipps, wie du deinen Kalorienbedarf berechnest. Natürlich hat jeder Körper andere Voraussetzungen und man musst ein wenig testen und aus Erfahrung seine Ernährung anpassen.

Athletic Greens 20 Prozent Rabatt

Über 70 pflanzliche Bio-Rohkost-Superfood-Inhalte: Alle Nährstoffe und Vitamine in 30 Sekunden. Hier klicken und Infos holen

Stand November’15 wiege ich 72kg und möchte wieder mehr Masse aufbauen ab Dezember 2015.

Freeletics Transformation Fitness Lifestyle Nov 2015

Aktueller Stand Novemeber 2015: 72 Kg

Hast du deine Ziele vor Augen? Willst du etwas ändern und einen wirklichen Fitness-Lifestyle in dein Leben integrieren? Probiere einfach mal Trainings mit eigenem Körpergewicht aus und schau, wie schnell sich dein Körper nicht nur positiv verändert, sondern auch bald nicht mehr genug davon bekommen kann 😉

#clapclap

Dein Kien​

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.