Mark Louren beim workout am See
Allgemein

Mark Lauren

Inhalt:

Mark Lauren 1977 in den Staaten geboren, wurde schnell zum bekannten Autor. Weltweit verkaufte er mehr als 1 Millionen Bücher. Er ist der Autor von Bestsellern wie beispielsweis:

wie auch Rekordhalter im militärischen Apnoe-Tauchen sowie ehemaliger Champion im Thaiboxen. Nicht gerade leichte Sportarten, also ein wirklicher Spezialist. Beim Apnoetauchen oder auch beim Freitauchen atmet der Mensch vor dem Abtauchen tief ein und benutzt nur diesen einen Atemzug voll aus. Das muss man wirklich können; denn ohne spezielle Technik kommt man hier nicht weit. Das Thaiboxen ist eine Kampfkunst sowie der Nationalsport in Thailand. Hier wird mit vollem Körpereinsatz gearbeitet, um den Gegner zu besiegen. Mark won his title by KO in the second round, despite taking the fight on a very short three day notice.

At any given time there are about 60,000 active professional Thai boxers in Thailand. They typically compete between the ages of 6 26 in the various weight classes and train three hours at a time, twice a day, six days a week, and they fight at least once a month using elbows, knees, throws, punches, and devastating kicks.

The fights are held in a ring with 5 3-minute rounds, using only boxing gloves.

It’s not uncommon for fighters to retire with over 250 fights in their mid twenties.

- Mark Lauren

Das Thaiboxen entwickelte sich aus den regulären Kampfkünsten. Die meisten sind uns gut bekannt, wenn das Schwert sowie auch der Speer nicht zu gebrauchen ist, benutzt der Krieger die Beine, die Fäuste und auch die Ellbogen für den Kampf. So sind die Regeln. Das ist recht praktisch, die hat man schließlich immer bei sich und kann sie nicht verlegen.

Mark Lauren´s Kindheit und die Schulzeit

In den Vereinigten Staaten geboren, hat Mark Lauren natürlich auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Er verbrachte die 1. anderthalb Jahre seines noch sehr jungen Lebens in der Millionenmetropole Los Angeles, in Kalifornien. Die Stadt Los Angeles oder auch nur ganz kurz L.A. genannt, ist die größte Stadt in Kalifornien. Sie ist mit etwa 3.928.800 Einwohnern die 2. größte Stadt der USA. Nachdem sich die aus Deutschland stammende Mutter und der philippinische Vater getrennt hatten, lebte Mark Lauren mit dem deutschen Teil seiner Familie in der Nähe von Frankfurt. Natürlich hat dies auch seine Spuren hinterlassen, die Großstadt ist mit mehr als 717000 Bewohnern die größte Stadt Hessens und wird auch Mainhattan genannt. Frankfurt ist das Zentrum vom Ballungsraum Frankfurt-Rhein-Main. Hier besuchte er eine deutsche Schule, an der er bis zur dritten Klasse teilnahm. Im Alter von 9 Jahren zog Mark Lauren mit seiner Mutter nach Clearwater in Florida. Clearwater gilt als Stadt und außerdem als der Country Seat vom Pinellas Country in Florida. Er lernte hier an einer privaten Schule Englisch zu lesen, sprechen sowie zu schreiben. Das alles erleichterte seine spätere Arbeit. Ein Leichtathletiktrainer brachte dem Jungen mit etwa 13 Jahren das Prinzip von der Superkompensation bei.

Mark Lauren im Ringkampf

Ein wirklich wichtiger Grundstein für sein weiteres Leben. Im Jahre 1995 gewann Mark Lauren an seiner Highschool als Leichtgewicht den Titel des „Mr. Hawk“- Bodybuilding-Wettbewerbs.

Schon mal ein erster Weg in die richtige Richtung. Nur ein Jahr später gewann er ihn im Mittelgewicht sowie in der Gesamtwertung.

Mark Lauren Bodybuilding Gewinner

DURING MY TIME AS A TEEN AGER I ALSO WRESTLED FOR SEVERAL YEARS AND PRACTICED A NORTHERN STYLE OF A TEA KWON DO; BUT NEVER GOT MY BLACK BELT BECAUSE MY PARENTS COULDN'T AFFORD THE COST OF THE TEST ☹

- MARK LAUREN

Die Karriere beim Militär

Mark Lauren US Militaer

Mark Laurens Ausbildung beim Militär. Lese mehr.

Im Juni des Jahres 1997 schrieb sich Mark Lauren beim Militär ein. Diese Zeit war prägend für ihn. Hier entwickelte sich seine sportliche Karriere weiter. Er begann seine eineinhalbjährige Ausbildung zum Spezial Operations Combat Controller.

Viele kleine Dinge sind passiert, die alles total verändert haben. Nachdem Mark Lauren zur Luftwaffe gegangen ist, sollte sein erster Job die Arbeit an den elektronischen Systemen der Flugzeuge sein.

Military Freefall

In dieser Zeit ist er öfters zu den Rekrutieren gegangen und hatte dort einen Flyer der “Military Freefall” gesehen. Auf dem Flyer waren 3 Männer abgebildet, mit tollen Equipment ausgestattet flogen sie auf dem Bild aus dem Flugzeug. Rucksäcke, Sauerstoffmasken, Pistolen und Munition die die Männer als Ausstattung dabei hatten begeisterten ihn und so entschloss er sich den dortigen Recruiter um mehr Informationen zu fragen. Der Recruiter der Luftwaffen Einheit dort antwortete, dass dies die Spezialeinheit der Luftwaffe ist.

Dieses Thema lies im keine Ruhe und er ging erneut dorthin um sich mehr Informationen geben zu lassen. Ihm wurde erzählt, dass Bewerber zunächst einen Test bestehen müssen um dort überhaupt anfangen können. Der Recruiter sagte, dass dort nur Männer teilnehmen und das über 85% der Teilnehmer die ersten 10 Wochen nicht überstehen. Der Hauptgrund der hohen Ausscheidungsrate lag meistens im Luft anhalten bei Unterwasser Einsätzen die absolviert werden mussten.

Der Fakt, dass 85% der Qualifikation es nicht schafften, motivierten Mark Lauren. Sein Interesse und seine Motivation war geweckt und so schrieb er sich ein.

I GET MOTIVATED OVER COMPETITION

- MARK LAUREN

Mark machte den Test um für die 10 Wochen qualifiziert zu werden und und schaffte den Test auf Anhieb.

Die folgenden 10 Wochen hat er es bis zum Ende durchgehalten. Von den anfänglich ca. 100 Mitstreiter für die 10 Wochen waren am letzten Tag waren nur noch 6 dabei die sich damit für den Abschlusstest qualifizierten. Vier davon bestanden den letzten Test, doch Mark und ein Teamkollege von ihm wurden disqualifiziert.

Mark schaffte den Test nicht, weil einer der Prüfer der Überzeugung war, dass er die Situps bei einer einzigen Wiederholung nicht richtig ausführte. Es gab keine Diskussion und so stand Mark Lauren vor der Wahl ob er alles abhackte oder die kompletten 10 Wochen nochmal versuchte.

Er entschied sich für die zweite Option, denn “Aufgeben” steht nicht in seinem Vokabular. Mit dem Wissen um die Härte der bevorstehenden 10 Wochen, voller Qualen und 12 Stunden körperlicher Betätigung, war es jedoch sehr hart sich wieder zu motivieren

Doch was machte diese Zeit so schwierig?

Zum Beispiel mussten die Troops jeden Tag die Luft anhalten bist sie fast in Ohnmacht fielen. Fiel jemand in Ohnmacht - meistens unter Wasser während der Übungen - hatte der Soldat die Möglichkeit aufzugeben und die Ausbildung abzubrechen oder es direkt wieder zu versuchen.

Die Ausbilder hatten nur ein Ziel:

THEY WANNA MAKE YOU QUIT

 - MARK LAUREN

8 Stunden Schlaf fühlten sich an, wie 5 Minuten. Abgesehen davon, dass es nie 8 Stunden Schlaf am Stück gab.

Mark erinnert sich heute noch an eine Tauchsession die er später als Ausbilder leitete. In dieser Session schickten sie die Soldaten mitten in der Nacht mit voller Uniform in den Pool und dort mussten sie die ganzen Unterwasserübungen mit der Uniform im Dunkeln machen. Im Dunkeln tauchen, ohne Orientierung und dann noch in voller Montur forderten ihren Tribut. 12 Leute fielen dabei in Ohnmacht oder gaben auf!

Aber Mark wollte auf keinen Fall ein sogenannter “Quitter” sein. Er merkte:

Jedes Mal wenn man ein Ziel erreicht, wird man mental stärker.

Wenn er es aber nicht schafft dann wird es zum Mantra ein Verlierer sein.

Es ist richtig:

PAIN LAST FOR A MINUTE, HOUR, DAYS OR EVEN WEEKS.

BUT IF YOU QUIT, IT LAST FOREVER

- MARK LAUREN

Mark wollte diese Niederlage auf keinen Fall sein ganzes Leben mit sich tragen und es später bereuen, dass er es nicht nochmal versucht hat. Später sprach er mit vielen seiner Ex-Teammitglieder, welche während der 10 Wochen ausgeschieden sind und nicht wieder begannen, dass sie es nie verkraftet hatten es nicht nochmal versucht zu haben.

Im Test ging es für die Ausbilder nur darum herauszufinden , ob der Soldat jemand ist der “aufgibt”. Die wollten einfach keine Aufgeber (Quitter), sie wollten Männer die durchziehen.

Der Unterschied zur Armee oder den “Navy Seals”

In vielen Beiträgen wird häufig darüber gesprochen, dass Mark Lauren bei den Navy Seals oder bei der Armee war. Das stimmt so nicht.

Die Militäreinheit in der er diente hiess “Combat Control” (CCT).

Diese hatten zum Beispiel die Aufgabe einen feindlichen Flughafen zu kappern um ihn später für eigene Zwecke einzusetzen. Hierzu sind sie nachts mit Flugzeugen über diesen Zielflughafen geflogen und per Fallschirm abgesprungen. Unter anderem haben sie dann Motorräder auch abgeworfen um diese dann unten zu nutzen. Die Combat Control Einheiten haben auch den gesamten Einsatz aus der Luft kontrolliert. Auf dem Boden, wo der Überblick über die Situation fast unmöglich ist, wird Hilfe auf der Luft benötigt um strategisch gut handeln zu können. Dies war einer der Aufgaben von Mark während seiner späteren Karriere im Militär. Tactical Aircraft Controllers hies diese Position.

Seine weitere Karriere als Ausbilder

Nach seiner Zeit bei der Combat Control Einheit wurde er selbst Ausbilder. Sein Commander hat ihn ausgewählt da er schon immer sehr fit war. Um den Job eines Ausbilders zu bekommen waren alle Pflichtausbildungen eines Soldaten notwendig. Da Mark jung und ehrgeizig war, stellte dies jedoch kein Hindernis dar.

Ausbilder in der Luftwaffe war er dann schließlich für 3,5 Jahre, danach arbeitete er für ein anderes Unternehmen die mit dem Militär als Kunde zusammengearbeitet haben.

Nach dem 11. September und den Terroranschlägen an diesem Tag benötige das Militär viel mehr Soldaten. Das war der Zeitpunkt, dass bisherige Ausbildungskonzept zu ändern. Denn die Luftwaffe hatte bis dato immer nur die Hälfte der Leute die sie eigentlich brauchten, da die Tests so hart waren, dass über 90% diese nicht bestanden. So waren sie gezwungen die Kandidaten “schlauer” zu trainieren und sie nicht einfach zu “zerstören”, was bis dato leider der Fall war.

Mark Lauren Ausbilder Militaer

Mark Lauren entwickelte daraufhin sein eigenes Trainingskonzept für die Ausbildung im Militär. Dieses Konzept wird sogar noch heute in Teilen genutzt. Mark war zu dieser Zeit der einzige der langfristige Programme aufgebaut hat. Er hat die ganzen Details und die Workouts aufgebaut und dabei auch die Volumen der Einheiten, die Intensitäten etc. genau durchdacht. sodass diese effizient wurden und nicht nur knüppelhart.

Dies hat hervorragend funktioniert. Der gesamte Ausbildungsprozess wurde viel strukturierter und war nicht mehr den Launen und der spontanen Einfälle der Ausbilder ausgeliefert. Es gab jeden Ende des Monats einen Leistungstest und alles wurde schriftlich dokumentiert. Diese Unterlagen konnten dann später analysiert werden.

Aufgrund dieser Dokumentationen fanden sie zum Beispiel raus, dass 80% aller Verletzungen bei den Soldaten während der Ausbildung aufgrund von “Langstreckenläufen” verursacht wurden.

Solche Erkenntnisse trugen wesentlich zur Qualitätssteigerung der gesamten Ausbildung im Militär bei.

Er war zu der Zeit noch relativ jung und sehr fit. Dies war vor September 11. Sie hatten bis zu diesem Zeitpunkt so trainiert, dass sie Leute verlieren. Er wollte auch zur Schule gehen, das war aber wirklich hart, da die Zeit sehr knapp war. Und so hat er in der Nacht die Sachen für das College gelernt. Das war der Grund ein Trainer zu werden und raus aus der Einheit zu gehen, da die Einheit das ganze Leben verschlungen hatte.

Die Karriere im Muay-Thai-Boxen

Mark Lauren Gewinner MuyThai

Nach Beendigung seiner Dienstzeit beim Militär, begann Mark Lauren in Thailand als Muay-Thai-Boxen zu trainieren. Hier konnte er das Gelernte sehr gut einbringen somit war der neue Weg vorgezeichnet. Im Jahre 2009 gewann er den Titelgürtel der Florida IKF im Mittelgewicht sowie den Profi-Gürtel in Thailand. Der sein Wissen untermauerte.

Die ursprüngliche Idee für das spätere “Fit ohne Geräte” Buch war eine Art Handbuch für Neuankömmlinge in der Spezialeinheit, mit der sich diese körperlich auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereiten können.

Die Idee für dieses Buch kam von einem Freund von Mark Lauren. Joshua Clark.

Das Buch war von Anfang an sehr praxisorientiert geschrieben und bestand nur aus Bodyweight Übungen.

Die Übungen sind und waren funktionell, es braucht kein Fitnessstudio und es schaffte alle Voraussetzungen für das Programm im Militär.

“You are your own gym” (der englische Titel des Buchs) war zunächst einfach eine Liste von allen Körpergewichtsübungen die sie kannten. Danach wuchs das Buch langsam und die Leser forderten Erklärungen wie die Übungen zu benutzen sind.

Daraufhin baute Mark Lauren ein Programm auf und erschuf die heutigen vier verschiedene Schwierigkeitsstufen:

  • Beginner
  • Advanced
  • Master Class
  • Elite Class

Mark war es also damals schon wichtig zu erklären warum die Workouts und Übungen so aufgebaut sind wie sie sind. Das sind die gleichen Prinzipien die er auch in der Spezialeinheit genutzt hat.

So ist das Buch und das Programm immer mehr gewachsen.

Mit der Zeit wurde ihm klar, dass er unbedingt die Leute motivieren muss diese Workouts zu nutzen. Daraufhin baute er seine Marke auf um über Dinge wie “Ziele erreichen”, “Intensität” und so weiter zu sprechen. Das sind “Basics”, die aber essenziell sind.

Die Leute die am besten in spezifischen Dingen sind, sind in der Regel die Leute die am besten in den Basics sind

- MARK LAUREN

Die Buchverlage

Mark und sein Freund Joshua wollten das Buch nun auch öffentlich machen und boten es verschiedenen Verlagen an. 111 Seiten Expose wurden zu den grossen Verlagen geschickt, doch keiner wollte es haben. Die jeweiligen “Sales und Marketing Departement” der Buchverlage haben immer Nein gesagt, da Mark Lauren noch ein unbekannter Autor war und vom Militär kam. Die Verlage hatten bis dato schlechte Erfahrungen mit dieser Konstellation gemacht.

Mark wollte aber auch hier nicht aufgeben und dieses wertvolle Wissen wirklich jedem zugänglich machen. Er fand es so interessant, dass er sagte das es für jeden nützlich ist. Dabei war Geld auf keinen Fall die Motivation.

2010 kam dann ein Agent der über die “Today Show” das Buch gefunden hat. Dieser rief Mark Lauren an und sagte dass er das Buch an einen grösseren Verlag verkaufen könnte. Schon kurze Zeit später flogen der Buchagent, Joshua Clark und Mark Lauren nach Manhattan und hatten direkt 13 Termine mit allen grossen Verlagen.

Kurze Zeit später bekamen sie ein Angebot von “Free Press” über eine sechsstellige Summe Dollar für die Rechte des Buches aber Mark Lauren und Joshua Clark sowie deren Agent Steve Ross lehnten dieses Angebot ab. Der Buchverlag Free Press wollte damit verhindern, dass das Buch in eine öffentliche Auktion geht.

Selbige Auktion fand zwei Tage später statt. In dieser Auktion kamen dann die Angebote im unteren 5-stelligen Bereich. Es war eine nervenaufreibende Aktion denn mit dem Wissen dass Free Press sechsstellig geboten hatte, dachte Mark schon er hätte verloren. Ihm fiel wieder ein Sprichwort eines damaligen Mentors von ihm ein:

Remember this:

Pigs get fat, Hogs get slaughtered

- MARK LAUREN

(Schweine werden fett, Wildschweine werden geschlachtet”)

Das heisst übertragen: Nimm so viel du kannst aber nicht zu viel.

Die Auktion ging weiter und zwei Verlage boten sich jeweils in die nächste Runde um das Buch von Mark und Joshua. Schliesslich bekam Ballantine Books (eine Tochtergesellschaft von Random House) den Zuschlag für ebenfalls eine sechsstellige Summe.

Eine solche Summe war für einen bis dato unbekannten Autor und noch dazu ein einer Zeit, in der die Rezession war, sehr ungewöhnlich. Doch die Verlage mochten auf einmal das Buch und sie mochten auch Mark Lauren ob seiner Art und seiner ungewöhnlichen Vergangenheit. Später sagte Mark dass diese Zeit eine sehr erfahrungsreiche und tolle Zeit für ihn darstellte.

Bis heute wurden in Amerika über eine Viertel Million Bücher verkauft und alleine in Deutschland über 900.000 Bücher.

I used to make everyone quit and now i want to make everyone stick

- MARK LAUREN

In 2009 hat er angefangen mit Thai Boxen. Zwischen den Trips nach Afghanistan in der Zeit vom Militär ist er nach dann immer für eine Zeit nach Thailand zum Thaiboxen gegangen. Dies hat er bis 2012 gemacht, und hat sich daraufhin nur noch um die Bücher gekümmert.

Fazit:

Hätte er im Leben immer wieder an bestimmten Stellen aufgegeben, wäre er nie so weit gekommen. Beispielhaft seien hier der Test beim Militär und die Veröffentlichung des Buches genannt.

In Marks Erfahrung dauert generell alles länger und kostet mehr als vorher gedacht.

Doch es heisst stetig dran bleiben, nie aufgeben, denn dann stellt sich der Erfolg ein.

Mehr Informationen auf: www.marklauren.com

Just be like a juggernaut. Although you moving slow, you need to keep moving in the direction you want and don’t stop. Than you will reach your goal. Don´t quit!

- MARK LAUREN

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.