Nadine Hagen
Allgemein Ernährung Frauen Freeletics Ernährung Motivation Sexy Vegan Vegan Abnehmen Vegan Muskelaufbau Vegane Ernährung

Nadine Hagen Interview mit veganer Rohköstlerin und Sonnenanbeterin Nadine Hagen

Warum ich die Rohkost bevorzuge und wie du den Rohkost-Lifestyle umsetzen kannst

Mein Name ist Nadine Hagen und wenn man mich fragt, was ich so mache, dann antworte ich gerne: „Ich begleite Menschen, durch meine persönlichen Coachings, Bücher, Kurse und Videos, auf dem Weg zu einem glücklichen und gesunden Leben.“ Gleichzeitig bin ich: Video Bloggerin, Ideengeber, Inspiratorin, Querdenkerin, Visionärin, Weltverbesserin, Familienmanagerin, Sportlerin, Vegane Rohköstlerin und Sonnenanbeterin.

1) Vorstellung Nadine Hagen und ihrer Story

Nadine Hagen Rohkost Interview

Wie alles begann: 2007 begann sich mein Leben zu verändern. Im April 2007 habe ich erfahren, dass ich schwanger bin und auch gleich mit Zwillingen. Ich war damals weder ökologisch noch vegan oder rohköstlich orientiert. Mein Partner war derjenige, der mich in diese Richtung „geschupst“ hat, in dem er mir das Buch „ der große Gesundheitskonz“ in die Hand gedrückt hat. So fing ich also erstmal an mehr Rohkost in mein Leben zu integrieren. Hätte mir damals jemand erzählt, dass ich allein durch die Umstellung auf Rohkost mein komplettes Leben verändern werde, ich hätte es nicht geglaubt. Doch so war es dann. Ich war in meinem Denken und Handeln plötzlich viel sensibler und wollte mehr wissen über eine gesunde Lebensweise. Ja und heute 2016, viele Jahre später lebe und wirke ich mit meinen Kindern auf Teneriffa nach meinen Vorstellungen die sich mit der Geburt der Kinder manifestiert haben.

2) Warum sind die Themen “Wasser” und “Rohkost” so essentiell?

Wasser:

Hach da könnte ich ja jetzt Seiten drüber schreiben, doch ich versuche mich kurz zu fassen. Ich beginne mal mit dem für uns Menschen wichtigstem Lebensmittel, dem Wasser!

Warum sollten wir uns damit auseinander setzen?

  • -Wir Menschen bestehen zu 70%-80% aus Wasser und sind somit quasi laufende Aquarien.
  • -Das Leben für uns als Mensch und auch von allen anderen Lebewesen begann im Wasser.
  • -Aus dem Wasser entstand also das ganze Leben der Erde. Um es biologischer auszudrücken: Die ersten atomaren Lebewesen entsprangen dem Wasser!
  • -Die ersten 9 Monate unseres Lebens wachsen wir im Fruchtwasser auf!
  • -Weil das Gehirn zu 80% aus Wasser besteht!
  • -Weil das Herz zu 75% aus Wasser besteht!
  • -Weil die Lunge zu 86% aus Wasser besteht!
  • -Weil das Blut zu 83% aus Wasser besteht!
  • -Weil wir Menschen Wasserwesen sind!
  • -Weil 99% der Stoffwechselvorgänge am Wasser gebunden sind, dass heisst ohne Wasser funktioniert Dein „Kraftwerk“ nicht!
  • -Weil Körperaufbau, Verdauung, Herz-Kreislauf-Funktion, Entgiftung, Entwicklung, Bewusstsein, Denkvorgänge und Gefühle ohne Wasser undenkbar sind!
  • -Weil Wachstum Zellteilung ist und jede neue elle mit frischem Wasser aufgefüllt werden muss, damit Du dich gesund erhalten kannst!
  • -Weil der Mensch mehrere Wochen ohne feste Nahrung leben kann, ohne Wasser jedoch nur einige wenige Tage! Weil dieLebensfunktionen täglich 2-3 Liter Wasser verbrauchen und um gesund zu bleiben um zu funktionieren, muss diese Menge jeden Tag aufs Neue ersetzt werden!
  • -Weil Wasser durch keine andere Flüssigkeit auf der Erde zu ersetzen ist!
  • -Weil Wasser zu allen körperlichen und geistigen Funktionen beiträgt! Weil Wasser für den Körper das Transport-, Lösungs- und Reinigungsmittel ist!

DARUM und genau darum ist das Thema Wasser so wichtig. Zu diesen eben genannten Gründen kommt aber noch hinzu:

  • -Weil Du auf einem Wasserplaneten lebst!

Schau Dir den Planeten Erde doch mal von oben an. Du lebst auf einem blauen Planeten. Einem Planeten, der zu 70% mit Wasser bedeckt ist – man könnten die Erde auch in Planet Wasser umbenennen. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben.

Rohkost:

Bevor ich in die Erläuterung gehe WARUM Rohkost, möchte ich erstmal genauer definieren WAS Rohkost ist:

Der Name „Roh Kost“ drückt es ja eigentlich schon aus: Rohkost Ernährung bedeutet im Grunde genommen roh zu essen, sprich seine Nahrung nicht über 42º C zu erhitzen. Die Verarbeitung sollte demnach also kalt erfolgen (da ab dieser Temperatur die Enzyme im Körper, die unser „Motor“ sind, zerstört werden). Es werden usschließlich natürliche Produkte wie Obst, Gemüse, Nüsse, Sprossen, Salate und Wildkräuter gegessen. Lebensmittel die unverarbeitet und in der Natur zu finden sind! Rohkost Ernährung ist gesunde, lebendige Nahrung

Warum aber Rohkost Ernährung? Wurde nicht schon immer gekocht? Warum eigentlich roh? Es wird doch an jeder Ecke gekocht und außerdem haben unsere Vorfahren doch auch schon immer gekocht!

ODER?….

Lass uns das mal genauer beleuchten und zurück blicken in die Evolution der Menschheit. Wovon ernährte sich der Mensch denn VOR der Nutzung des Feuers? Aha…ja richtig von natürlichen rohen Lebensmitteln aus der Natur. Von Wildpflanzen. Genau denn man nutzte das Feuer noch nicht und somit auch keinen Herd oder sonstige „Hilfsmittel“ zur Zubereitung der Nahrung und erst recht keine vorverarbeitete Nahrung. Man aß von der Hand in den Mund, geradewegs aus der Natur.

Und genau diese Menschen, sind die Basis unseres Daseins und somit unserer Evolution! Diese pflanzenesser oder ich könnte auch sagen, diese Rohköstler!

Dann kam das Feuer, besser gesagt die Nutzung dessen und was passierte dann? Plötzlich legte man die Nahrung, die man Jahrtausende lang roh und unerhitzt gegessen hat, auf oder in das Feuer.

Wer diese tolle Idee hatte und wieso weiß man bis heute nicht so genau, aber die Wissenschaftler gehen davon aus, dass dies vor ca. 10.000 Jahren geschah.

Nun wissen wir aber heute wie damals, dass Feuer eine zerstörende Wirkung hat, besonders dann, wenn man es unkontrolliert brennen lässt. Ich kann davon ausgehen, dass auch Du schon das ein oder andere Mal mit dem Feuer in Berührung gekommen bist und Dich dann sofort reflexartig davon wegbewegt hast.

Feuer hat eine zerstörende Kraft und wenn etwas wie das Feuer also eine so zerstörende Kraft hat, dann kann man auch davon ausgehen, dass wenn man Nahrungsmittel dem Feuer aussetzt, die Konsequenz des Ganzen eine Zerstörung des Nahrungsmittels ist! Mit der Folge, dass die Vitalstoffe wie Enzyme, Vitamine und die gesamte Struktur zerstört werden! Der Gehalt an Vitaminen sinkt um etwa 85%, Proteine sind nach dem Kochen etwa nur noch zu ca. 50% verfügbar und Enzyme sterben mitunter sogar komplett ab.

Dieses neue Verhalten, die Nahrungsmittel ins Feuer zu legen, hat Folgen für die Menschheit und ist im Grunde genommen der Auslöser der meisten Krankheiten, an denen die Zivilisation heute leidet. Jedes Land, jede Zivilisation leidet mittlerweile sogar an ihren ganz eigenen, „ortstypischen“ Krankheiten. Kommt da denn niemand auf die Idee, dass die Ernährung der Grund dafür ist?

Sollte nicht jedem bewusst sein, dass jegliche Veränderung der Lebensmittel, ab vom natürlichen Zustand, auch eine Veränderung in Deinem Körper verursacht?

Prof. Joachim Spranger, Charite Berlin in einem Interview hat gesagt:

…man schätzt dass 1/3 bis 50% der sogenannten Zivilisationskrankheiten tatsächlich durch die Nahrung bedingt sind…

Also wenn selbst Schulmediziner solch eine Aussage treffen…

Für den Körper fühlt sich zerkochte, denaturierte Nahrung an, wie ein Fremdkörper. Nach dem Verzehr von Gekochtem passiert genau das Gleiche wie bei Infektionskrankheiten – die Anzahl der weißen Blutkörperchen erhöht sich sofort und dies ist nix anderes als eine Abwehrreaktion des Körpers.

Da die Enzyme in der Nahrung größtenteils zerstört werden, zur Verdauung jedoch unabdingbar sind, muss der Körper nun an seine eigenen Enzymreserven gehen, um die Nahrung verdauen zu können. Das ist auch der Grund, für die Müdigkeit die nach einem Essen auftritt. Dem Körper wird etwas Energie genommen! Vermindert wird diese Reaktion sobald Du VOR der gekochten Mahlzeit eine rohe zu Dir nimmst. Gewöhne Dir also einfach an, VOR der gekochten Nahrung immer einen rohen Teil dazu zu essen.

Der Körper ist so aufgebaut, dass er sich aus der ihm zugefügten Nahrung alle für ihn nötigen Nährstoffe zieht und aus diesem Umkehrschluss kannst Du selbst folgern, was er sich aus wochenalten, abgepackten oder zerkochten Nahrungsmitteln noch herausziehen kann. Das beste Beispiel ist ein Vergleich. Pflanze einen ganzen Apfel. Nach einiger Zeit wirst Du sehen, dass aus dem Apfel ein neues „Leben“ entsteht. Es wächst ein Apfelbaum. Das ist Lebendigkeit!

Was meinst Du würde aus einem Brot, einem Eintopf, einer Tütensuppe, Cornflakes oder einer Pizza entstehen?

Ja und so komisch sich das auch anhören mag, Pflanzen leben! Sie sind sogar so lebendig, dass sie eine messbare Aura aufweisen. Die Lebendigkeit der Pflanzen kann mit den heutigen technischen Mitteln sogar sichtbar gemacht und gemessen werden.Pflanzen haben sogar einen äußerst hohen, im positiv gelegenem Bovis Wert, sprich eine hohe lebendige Ausstrahlung und Fleischprodukte einen äußerst geringen, ja sogar im MINUS NULL Bereich gelegene Aura, sprich keine Lebensenergie!! Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, dann google mal „Bovis Wert“ und Du wirst erstaunt sein, was Du alles erfährst.

Ca. 1.500 Millionen Jahre lang ernährten sich die Menschen roh. Seit einigen tausend Jahren erst von gekochter Nahrung. Der Mensch hat sich nicht an gekochte Nahrung gewöhnt – so wie mancheiner gern behauptet – denn genauso wie sich der Motor eines Autos nie an Milch gewöhnen wird, gewöhnt sich der menschliche Körper auch nicht an gekochte Nahrung. Das ist genauso irrsinnig, wie aus einem Raubtier einen Pflanzenfresser machen zu wollen. Der beste Beweis dafür ist, dass die meisten Krankheiten verschwinden, sobald der Mensch zurück zur natürlichen Ernährung, der Rohkost, findet.

Mehr zum Thema Rohkost findest Du auf meinem Blog unter www.nadinehagen.com

3) Welche Rolle spielen Wildkräuter?

Nadine Hagen Interview Wildkräuter

Nun hier kann ich ganz gut an die Antwort „ Warum Rohkost“ aus Frage 2 anknüpfen. Je natürlicher, desto besser und was gibt es natürlicheres als Wildkräuter? Sie wachen wild und ohne künstliche Eingriffe.

Weiterhin sind sie für uns Menschen einer der vitalstoffreichsten Lebensmittel. In dem heutigen Zeitalter sind aus Lebensmittel leider chemisch hergestellte Industrieprodukte geworden, die nicht nur schädlich für den Mensch und somit seine Gesundheit sind, sondern tote leere Nahrungsmittel ohne Nährstoffe und Frische.

Wildkräuter sind da also eine Quelle an Fülle von Nährstoffen und eines der wenigen Lebensmittel, die unverarbeitet und ohne äußere Eingriffe wachsen. Sie stehen uns kostenlos zur Verfügung und dennoch werden sie so sehr missachtet. Schade eigentlich, dass der Mensch sich soweit von der Natur entfernt hat und lieber chemisch produziert und krankmachenden Industrieschrott zu sich nimmt.

Ein weiterer Vorteil vom Wildkräuter sammeln ist das Sammeln an sich. Wir sitzen zu viel, sind zu viel drinnen, statt an der frischen Luft und kommen durch das Sammeln viel öfter an die frische Luft und in die Natur und bewegen uns viel öfter, was uns ja auch gut tut 🙂

4) Was betreibst du an Fitness?

Nadine Hagen Training

Hach ich bin ja ein absoluter Sportfreak. Ich mag alles an Bewegung und bin mit meinen Kindern auch immer und überall am mitmachen. Ich war ja vor der Schwangerschaft recht aktiv Rennrad und Mountainbike fahren. Mit den Kindern konnte ich da so natürlich nicht mehr, wie ich wollte.

Als die Kinder noch Kinderwagen Alter hatten, hab ich sie in den Radanhänger gesetzt und bin meine Radtouren dann so gefahren, doch das war nicht ganz soo spassig. So war ich also auch oft mit ihnen im Kinderwagen joggen. Dann kam die Laufradzeit in der sie mich begleitet haben und später mit dem Fahrrad dann.

Seit 2013 habe ich Freeletics für daheim in meinen Tagesablauf integriert, um mich einfach mehr auszupauern, da ich Sport ja doch nur begrenzt tun konnte, immer mit den Kindern im Schlepptau und muss sagen, mit Freeletics hab ich gefunden was ich brauche.

Ich habe ja immer mehr zu tun als Zeit da ist und um jetzt wöchentlich stundenlang Sport zu machen. Mit Freeletics da power ich mich 30min lang so richtig aus und das 2-3 mal die Woche und das reicht mir, zu meinem täglichen Tun vollkommen aus, um mich fit und sportlich aktiv zu halten.

Wie sieht mein Sport so aus? Nun ich steh in der Regel sehr früh auf, so gegen 5:30 Uhr, um zu arbeiten und dann so gegen 7:30 – 8:00 Uhr mach ich dann 2-3 mal die Woche für 30min Sport. So habe ich mir einige Übungen ausgesucht (Burpees, Squats und Leg lever) und mir ein Programm zusammen gestellt, mit nachfolgendem Dehnen und Stretchen. Für mich ist Freeletics so wahnsinnig effektiv weil es mich mit einem geringen Zeitaufwand auspowered und meine Figur schlank und sportlich hält.

Und sonst sind wir auch mal mit den Rollschuhen unterwegs, viel im Meer schwimmen, wandern und weiss ich nicht was es noch gibt an sportlichen Betätigungen. Zusätzlich zu meinem Tun geh ich nun seit einigen Wochen auch ncoh mit meiner Tochter reiten.

Bewegung gehört einfach in unser Leben.

5) Welche Vorgehensweise empfehlest Du, um mit diesem Lifestyle zu beginnen und warum ist er so gut?

Nun ich kann ja niemanden empfehlen meinen Lifestyle zu leben, da jeder für sich individuell seinen Weg finden und gehen muss. Allgemein gesprochen empfehle ich natürlich jedem eine gesunde Lebensweise anzunehmen, für sich selbst, denn wer ist denn schon gerne krank und dick?

Wer für sich also beschlossen hat was zu verändern, einfach weil er es satt hat ständig krank oder übergewichtig zu sein, der hat ja schon mal den ersten Schritt getan, er will Veränderungen. Das Bewusstsein muss sich ja erstmal verändern! Niemand kann gezwungen werden sich eine gesunde Lebensweise, einen gesunden Lifestyle anzunehmen. Wer also diesen ersten Schritt getan hat, ist schon mal weiter als die meisten.

Welche Vorgehensweise ich empfehlen würde? Nun Wissen ist ja bekannter Maßen Macht und so ist es wichtig, dass man anfängt Bücher zu lesen, Videos zu schauen zum Thema gesunde Lebensweise. Es gibt ja unzählige Bücher dazu auf dem Markt.

Wir leben in der heutigen Zeit viel zu unbewusst daher. So ist es also wichtig, das man sich und sein Leben erstmal analysiert. Zwischen was wir glauben das wir tun und dem was wir aber wirklich tun besteht ein großer Unterschied.

Jeder sollte sich erstmal fragen, womit bin ich am meisten unzufrieden und dann würde ich in die Analyse gehen für jeden folgenden Bereich. Einfach mal aufschreiben was man eigentlich wirklich so den ganzen Tag tut, denkt, isst und trinkt. Schwarz auf Weiss kann man den Tatsachen schon ganz anders in die Augen blicken!

  • -Was tu ich denn so den ganzen Tag oder besser was eben nicht?
  • -Wie viel Bewegung integriere ich in mein Leben?
  • -Was trinke ich so? Wasser? Kaffee? oder nur Softdrinks? Wie viel?
  • -Was genau esse ich? Und gerade hier würde ich jedem empfehlen, sich mit den Inhaltsstoffen der industriell hergestellten Nahrungsmittel auseinander zu setzen. Warum ich Rohkost empfehle habe ich ja bereits in Frage 2 beantwortet.
  • -Wichtig auch, wie denke ich? Bin ich ständig am negativ reden und ningeln? Seh ich ständig schwarz? Lebe ich in der Vergangenheit oder Zukunft?

Nachdem man sich das also alles vor Augen geführt hat, kann man ja dann weiter gehen und aufschreiben zu jedem Punkt.

  • -Wie glücklich bin ich in der Situation?
  • -Was würde passieren wenn ich weiter so nix tu, denke, esse und trinke?
  • -Was würde passieren wenn ich was ändere?

Dann sollte man sich fragen:

  • -Was kann ich sofort tun um meine Situation zu verbessern?

und los kanns gehen mit der Veränderung.

Warum ich meinen Lifestyle gut finde? Nun das ist ganz einfach er hält mich gesund und macht mich glücklich. Er schenkt mir Lebensfreude und Kraft für meine Projekte, meine Familie eben einfach für Alles. Ich weiss gar nicht, wann ich das letzte mal so richtig krank war und übergewichtig kann ich ja eh nicht werden wenn ich mich so viel bewege und so gut ernähre.

Ich finde meinen Lifestyle gut weil er mir gut tut und der Umwelt ganz einfach.

Wer es nicht glaubt muss es einfach erlebt haben!

6) Abschluss und Worte die du noch los werden möchtest

Nadine Hagen Ernährung

Ich weiss, dass Veränderungen schwer fallen, gerade wenn man sie alleine gehen muss. Wer sich also mit Veränderungen schwer tut und Unterstützung braucht, den begleite ich auch gern auf seinem Weg.

Ich lebe ja nun schon seit Jahren diesen Lifestyle und habe bereits erfolgreich vielen Hundert Menschen bei der Umstellung auf ein glückliches und gesundes Leben geholfen.

Wenn also auch Du:

  • Deine Ernährung auf gesund umstellen möchtest, weil du ständig krank, müde und lustlos bist.
  • -gesund und nachhaltig abnehmen möchtest
  • -endlich aus dem Hamsterrad entkommen und deine Lebensträume erreichen möchtest, dann melde dich bei mir.

Als Bonus für die Leser von Christian Wenzels Vegan Freeletics Blog biete ich ein kostenfreies Coachinggespräch an, in dem wir schauen wie ich Dir bei der Verwirklichung Deiner individuellen Ziele helfen kann. Dazu kannst du mir gerne auf www.nadinehagen.com eine Nachricht hinterlassen.
Deine Nadine

Du möchtest gerne mehr über den Rohkost-Lifestyle erfahren? Dann lies auch den Artikel, wie du mit Freeletics und Rohkost deine Lebensqualität steigerst.

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.