Nicecream
Allgemein Ernährung Rezepte Vegan Vegane Ernährung

Nicecream – das neue vegane Eis für den Süßhunger

Die gefrorene Banane: Nicecreams

Die heutige Protagonistin unserer Rezepte ist die Banane. Seitdem wir vegan leben, ist die Banane von unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Die vielseitige gelbe Frucht, die früher nur selten den Weg in unseren Einkaufskorb fand, bereichert unseren Speiseplan seit 4 Jahren.

Wie vielseitig die Banane ist, möchten wir Dir heute gern zeigen.

Interessiert dich dieser Artikel? Dann lies auch: 4 KG in 5 Tagen abgenommen mit Grünen Smoothies

Stell Dir vor, was das für eine Offenbarung ist, eine riesige Schüssel Eiscreme zu essen, ohne den Hauch von schlechtem Gewissen.

Seit vier Jahren gibt es auf jedem Kindergeburtstag Nicecream und alle Gäste lieben es. Die Kinder kommen gar nicht auf die Idee, dass sie da gefrorene, pürierte Früchte essen.

Nicecream essen wir zum Frühstück, zum Mittag und zum Abend und als Snack sowieso.

Und mehr ist es tatsächlich nicht, nur Bananen!

Seitdem wir vegan leben, ist nichts wie es mal war denn es ist alles besser. Wir sind selten bis nie krank, unser Haar glänzt genauso wie unsere Augen. 😉 Nein im Ernst. Wir fühlen uns tatsächlich besser als vorher und das liegt zum größten Teil daran, dass das schlechte Gewissen nicht mehr mit isst.

Das gilt sowohl für die Tiere und tierischen Erzeugnisse, die nicht mehr auf unseren Tellern landen als auch für die Dinge, die wir ohne Reue verputzen weil sie nicht mit seltsamen Zutaten und zuviel Fett und Zucker gespickt sind.

Die Nicecream (2 Portionen)

Zutaten:

  • 3 gefrorene Bananen (sehr reife Bananen ohne Schale einfrieren, eventuell schon vorher in Scheiben schneiden)
  • 1 reife Banane

Nicecream vegan banane

 

Bananen in ein Küchengerät mit S-Klinge legen und so lange mixen bis eine homogene Masse entsteht. Eis auf 2 Schüsseln verteilen. Fertig!

Jetzt hast Du ein leckeres cremiges Bananeneis, dass man unendlich variieren kann.

  • zu den gefrorenen Bananen kannst Du noch weitere gefrorene Früchte hinzufügen, z. B. Himbeeren, Erdbeeren oder Waldfrüchte um ein leckeres Fruchteis zu kreieren
  • mit einem EL Kakaopulver wird aus dem Eis ein Schokotraum
  • Superfoods eignen sich ebenfalls prima, z.B. Acai- oder Hibiskuspulver

Und natürlich dürfen wir die Toppings nicht vergessen. Auch hier sind die Möglichkeiten endlos:

  • weitere, kleingeschnittene Früchte
  • Chocolate Chips oder Kakao Nibs
  • Chiasamen, Sesamsamen, Kürbiskerne, Nüsse, Mandeln, …

Die Smoothie Bowl (1 Portion)

Schon seit langem, kommt man um Smoothies nicht mehr herum. Zu Recht, wie wir finden. Der Smoothie ist schnell gemacht, lecker, gesund und hält lange satt.

Hier möchten wir Dir unseren Lieblingssmoothie, der mittlerweile ein Klassiker ist, vorstellen:

Grüner Smoothie
Zutaten:

  • 2 Hände voll Spinat oder 2 Stücke gefrorenen Spinat
  • 300-400ml Pflanzendrink (das ist reine Geschmackssache, wir mögen am liebsten Mandel- oder Kokos-Reisdrink)
  • 2 Bananen

Smoothie Bowl 2. Serviervorschlag

 

Spinat und den Pflanzendrink in einen Blender geben und solange mixen, bis keine Spinatfasern mehr zu erkennen sind. Danach die Bananen hinzufügen und mixen bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist.

Der Smoothie Bowl

Smoothie Bowl

Ein Smoothie Bowl unterscheidet sich in 2 Dingen von einem Smoothie:

  • er ist dickflüssiger, kann also gelöffelt werden (statt einer Banane nimmt man also 2 oder 3 Bananen)
  • er wird mit üppig mit Toppings verziert, die die gleichen sein können wie bei der Nicecream

Smoothie Bowl Serviervorschlag

Schoko – Bananen – Erdnussbutter Törtchen

Das dritte Rezept ein abgewandeltes Rezept von Taline Gabriel. Diese kleinen Törtchen sind der Hit bei jedem Brunch, Kaffeekränzchen oder als Nachtisch.

Veganes Snickers

Zutaten:

Für die untere Schicht:

  • 1 cup Nüsse (je nach Vorliebe kannst Du Dich für eine oder mehrere Sorten Nüsse entscheiden)
  • 1 cup geraspelte Kokosflocken
  • 1/4 cup Kakao
  • ca. 10 weiche entsteinte Datteln
  • 1/4 cup Agavendicksaft oder Reissirup
  • 1 Prise Salz

Alle Zutaten in einen Blender geben und zu einer klebrigen Masse vermixen und in kleine Muffinförmchen pressen

Für die mittlere Schicht:

  • 4 reife Bananen
  • 2 cups Erdnussbutter (ungesüßt)
  • 3 EL flüssiges Kokosöl
  • 1 TL Vanilleessenz oder Mark einer halben Vanilleschote
  • Für die obere Schicht:
  • 4-5 EL Erdnussmus
  • ca. 1 EL Sirup
  • eine Prise Salz

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und gleichmäßig auf den Muffins verteilen und zurück ins Gefrierfach stellen. Zum Garnieren einfach ein paar Kakaonibs auf den Muffins verteilen

Alle Zutaten in einen Blender geben und zu einer sämigen Masse mixen, abschmecken und je nach Geschmack noch das ein oder andere zufügen: Prise Salz, ein bisschen Sirup und gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen.

Förmchen in das Gefrierfach stellen nach ca. 1 Stunde kann dann die obere Schicht drauf.

Wer keine Erdnussbutter mag, kann diese durch jedes andere Nussmus ersetzen. Die kleinen Törtchen direkt vor dem Verzehr aus dem Tiefkühlschrank nehmen und gleich essen sonst schmilzt die mittlere Schicht.

veganes eis nicecream bananen

Noch mehr vegane Icedreams gefällig?

Wer wir sind

Vor vier Jahren haben wir uns entschieden, vegan zu leben. Ein guter Freund, der schon seit 15 Jahren vegan lebt, hat sich immer wieder mit uns und unseren Argumenten für den alles-essenden Lebensstil auseinandergesetzt und uns sozusagen die Augen geöffnet. Mit genau den Argumenten, die wir heute aus dem Hut zaubern wenn wir uns mit Omnivoren unterhalten.

Das erste Rezept ist gleichzeitig das einfachste und für mich überraschendste: die Nicecream!

Für noch mehr Inspiration rund ums vegane Leben besuche uns doch auf unserem Blog: www.veganfoodandfitness.wordpress.com oder auf www.instagram.com/vegan__fitness.

Wir hoffen, wir konnten Dich inspirieren die Banane öfter in Deinen Speiseplan aufzunehmen und neue Rezepte auszuprobieren.

Deine nächsten Schritte / Empfehlungen:

​1) Hole dir einen Hochleistungsmixer um die Nicecreams und Smoothies noch besser herstellen zu können. Jetzt im Sonderangebot:

​2) Poste dein Lieblingsrezept auf unserer Fanpage unter: https://www.facebook.com/vegan.freeletics/

 

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.