grüner Smoothie

​Warum der Grüne Smoothie der bessere Eiweisshake ist

Der Klassiker in der Sportlerernährung ist ja nach wie vor der Proteinshake. Nach dem Workout gibt’s nen Shake! Und auf den ersten Blick wirkt das ja auch ganz schlüssig. Schließlich wollen wir Muskeln aufbauen, und Muskeln bestehen aus Eiweiß. Und Protein ist der Fachbegriff für Eiweiß. Aber das weißt du ja vermutlich bereits. Beim genaueren Hinsehen auf alle Fälle, spricht so einiges gegen den Eiweißfix auf Pulverbasis. Es ist nämlich so:

Die Kehrseite des Proteinshakes

Proteinpulver ist ein stark verarbeitetes Nahrungsmittel. Egal ob Soja-, Hanf-, Erbsen-, usw.-protein: vom ursprünglichen, vollwertigen Ausgangsprodukt ist gar nichts mehr übrig! Und vollwertige, vor allem pflanzliche Lebensmittel, versorgen den Körper am allerbesten mit dem, was er braucht. Das alleine ist eigentlich Grund genug, dem Pulver in Zukunft aus dem Weg zu gehen. Um Nährstoffe gut aufnehmen zu können, braucht unser Körper nämlich das Zusammenspiel der einzelnen Nahrungsbestandteile. Aber keine Sorge, es gibt eine tolle Alternative! Dazu gleich mehr.

Proteinpulver wirken außerdem säurebildend. Das liegt schlichtweg an der chemischen Zusammensetzung von Proteinen. Es sind ja immerhin Aminosäuren, aus denen sich Eiweiß zusammen setzt. Viele Aminosäuren gemeinsam ergeben zusammen ein Protein. Während der sportlichen Belastung entsteht im Muskel aber ohnehin schon Laktat. Also Milchsäure. Und um nun das Gleichgewicht im Körper zu halten, ist mehr Säure natürlich nicht ideal und ein basenbildender Post-Workout-Snack wäre viel viel günstiger!

Der grüne Smoothie: die basenbildende Alternative!

Ein grüner Smoothie ist die IDEALE Alternative zum gewohnten Eiweißshake:

Er liefert reichlich Eiweiß: entgegen der weiterverbreiteten Meinung, nur tierische Lebensmittel liefern Eiweiß, ist es so, dass prozentuell gesehen Pflanzen oft die besseren Eiweißlieferanten sind! Da pflanzliche Lebensmittel aber sehr wenig Energie liefern, musst du reichlich davon essen. Für die von uns, die gerne essen, ist das aber eher eine gute, als eine schlechte Nachricht. Je mehr, desto besser! Pack also so viel grünes Blattgemüse in den Mixer, wie du nur kannst! Obst wiederum kann und soll die Basis deines Smoothies sein! Es versorgt dich mit Nährstoffen und liefert dir außerdem reichlich Energie, die du nach einem starken Workout bitter nötig hast.

Er wirkt Entzündungen entgegen: Obst und Gemüse wirken im Körper basisch. Vor allem grüne Smoothies helfen dem Körper dabei Entzündungen auszugleichen und abzubauen. Das ist gut, da Entzündungsvorgänge im Körper die Leistungsfähigkeit des ganzen Organismus negativ beeinflussen. Mehr Entzündung = weniger Leistung. Vorsicht: Durch die ständige Entzündung wirken Muskeln größer als sie es eigentlich sind. Zuerst klingt das vielleicht gut, im Training geht es ja nicht zuletzt darum, Muskelmasse aufzubauen. Jedoch ist ein optisch großer Muskel, verursacht durch Entzündungsvorgänge, natürlich nicht gut! Kein Grund zur Panik also, wenn du vorübergehend das Gefühl hast, Muskelmasse zu verlieren. Eigentlich findet hier Heilung statt. Das kannst du dir vorstellen, wie das angeschwollene Gewebe rund um eine kleine Verletzung, wie etwa einem Kratzer, die mit der Zeit zurück geht.

Er verhilft dir zu größere Mobilität und Funktionalität: durch die abgeklungene Entzündung ist dein Bewegungsapparat viel Leistungsfähiger. Deine Bewegungen werden geschmeidig und du kannst Abläufe präziser durchführen. Dadurch holst du aus dem gleichen Workout noch mehr raus!

Außerdem erreichst du höhere Trainingsfrequenzen durch die schnellere Regeneration: da die Säurebelastung auf deinen Körper geringer ist, regenerierst du schneller! Und was bedeutet das? Du brauchst weniger Pause zwischen deinen Trainingseinheiten… und kannst somit öfter trainieren! Und das gleicht auf lange Sicht die ursprüngliche (optische!) Muskeleinbuße aus.

Und all das führt im Endeffekt zu stärkeren und durchaus größeren Muskeln. PERFEKT!

Quelle: Brendan Brazier als Gastlektor beim Onlinelehrgang 'plant-based nutrition'

Vegan Fitness Ernährung Kickstarter

Willst du auch endlich gesund abnehmen und nachhaltig fit sein? Hol dir den Kickstarter und erhalte konkrete Tipps & Rezepte. Nimm dein Leben in die Hand und lass die Ergebnisse für sich sprechen!

Mein liebster Post-Workout-Smoothie

- reife (!) Bananen für’s Magnesium (Krämpfe!!) und als Energielieferant

- Beeren, für extra Antioxidantien

- Grünkohl als super-basenbildner und für hochqualitatives, pflanzliches Eiweiß

- Kokosnusswasser - das natürlichste Elektrolytgetränk

…und Mengenangaben, fragst du mich? So viel du willst, kannst und brauchst 🙂 Bei pflanzlichen, vollwertigen Lebensmitteln gibt es kein zuviel!

& was ist Deine liebste Kombi für grüne Smoothies? Ich bin neugierig, schreib mir einen Kommentar unterhalb!

Alles Liebe,

Birgit

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Birgit Jellinek

Birgit Jellinek

Birgit Jellinek ist Gesundheitscoach und Expertin für pflanzenbasierte Ernährung. Im Jänner 2015 rief sie www.diaetologik.at ins Leben, wo sich alles um vollwertigen Veganismus dreht. Seit kurzem gibt es auch den dazugehörigen YouTube-Kanal!
Ihre Hauptmission ist es, mit ihrer positiven Einstellung zum Leben, und Spaß an der Arbeit mit Menschen, die Gesundheit und Lebensqualität all jener zu verbessern, die ihren Weg kreuzen. Birgit hat selbst schon einige Ernährungsversuche hinter sich und hat nach langem Suchen ihre Balance im high-carb-vegan Lifestyle gefunden.

Um mehr über Birgit zu erfahren, besuche ihre Homepage oder verbinde dich direkt mit ihr auf Facebook, Instagram oder YouTube!
Birgit Jellinek

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

1 Kommentar

  1. Hallo Birgit. toller Artikel. Schade dass überall die Meinung vorherrscht dass man nur mit Fleisch sein benötigtes Eiweiss bekommt. Ich lebe seit fast 2 Jahren in den USA und hier ist dass noch schlimmer. Hier wurde jedem eingetrichtert dass man nur mit Protein wirklich eine Sättigung erlangt. Leider sind die Leute hier auch so „leichtgläubig“ so dass sie gar keine andere Sichtweise annehmen wollen.

    Meine liebste Kombi für grüne Smoothies?
    3 Hand voll Spinat
    1/2 Avocado
    1/2 Apfel
    1/2 Mango
    1 TL Chiasamen
    Wasser (je nach bevorzugter Konsistenz)
    Eiswürfel
    ……alles in den Mixer und geniessen……

    Den Smoothie mag sogar mein Freund. Und normalerweise steht er nicht so auf grüne Smoothies.

    Liebe Grüsse aus Florida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.