Allgemein Erfahrungsberichte Freeletics Freeletics Anfänger Freeletics Fettabbau Freeletics Fortgeschrittener Freeletics Muskelaufbau Motivation Transformationen

Wie du 15kg in 4 Monaten mit Freeletics abnehmen kannst – Harun erzählt seine Erfolgsstory

Abnehmen mit Freeletics – Harun hat es geschafft:

Durch Freeletics konnte ich bisher 15kg in 4 Monaten abnehmen. Meine Fitness und meine Lebensqualität haben sich dadurch enorm gesteigert. Vom faulen, alles aufschiebenden Couch-Potato zum aktiven, selbstmotivierten Free-Athleten mit YouTube Channel. Das ist meine Story:

Vorgeschichte

Alles fing mit einer Zahl an: 115. Eine Zahl die ich auf diesem kleinen Display über meinen Fußspitzen noch nie gesehen hatte. Bei einer Körpergröße von 1,90m wog ich 115kg! Ein Umstand den ich so nicht akzeptieren wollte. Ich war zuvor ein sehr sportlicher und aktiver Mensch. Über 10 Jahre Vereinsfußball konnte ich vorweisen. Doch ich verlor die Lust am Sport und in den darauffolgenden 2 Jahren kam ich auf die 115kg.

Dann kam Freeletics…  

Genau zu dieser Zeit hörte ich das erste Mal von Freeletics. Ein Bekannter hatte über 20 kg abgespeckt und war voller Energie. Auf die Frage „Wie hast du das geschafft?“ antwortete er locker und lässig „Freeletics Baby!“. Erst nachdem ich das berühmte „Freeletics Transformation Levent“ Video gesehen hatte, konnte ich verstehen was er damit gemeint hat.

Freeletics Baby!

Jedes erdenkliche Video habe ich mir angesehen, Fortschritte bewundert und ein Gedanke wurde immer lauter in meinem Kopf: Wenn die das schaffen – dann schaffe ich das auch!

Gesagt getan.

App runtergeladen. Losgelegt. Durchgekämpft. Gequält. Genossen.

Masochist war ich noch nie, aber irgendwie hat es gut getan meinen Körper an die Grenzen zu bringen. Der anschließende (extreme) Muskelkater war mehr eine Bestätigung alles richtig gemacht zu haben, als eine Qual.

Der erste Workout: Aphrodite

Mit der Göttin der Liebe hat dieses Workout wenig am Hut. Ich werde das Training selbst sowie die Nachwirkungen mein Leben lang nicht vergessen. Meine Willenskraft und mein Durchhaltevermögen wurden aufs Extremste getestet. „Hör auf!“ schrie mein Körper. „Hör nicht auf ihn!“ erwiderte mein Wille. Der Wille war stärker. 66 Minuten später war es geschafft. Mein erstes Workout habe ich bewältigt.

Der eigentliche Spaß begann erst jetzt. Ich lag die ersten 10 Minuten nur still auf dem Boden. Als ich dann aufstehen wollte machten meine Beine nicht mehr mit. Wackelig kämpfte ich mich hoch und musste mir irgendwie ein Grinsen verkneifen. Dann kam der Moment den ich nie vergessen werde. Ich musste drei Stufen runtergehen. Eigentlich keine Herausforderung für einen normal funktionierenden Körper, jedoch war mein Körper in diesem Zustand nicht „normal“.

Das Ergebnis: Ich hätte mehrmals fast den Boden geküsst, musste mich am Geländer festhalten und war total überrascht was das Training mit mir gemacht hat.

freeletics abnehmen transformation15kg abgenommen in 4 Monaten

4 Monate später war ich 15kg leichter, stärker und fitter. Freeletics war nicht mehr Sport, sondern wurde zum Lifestyle. Mein Coach war nicht ein computergenerierter Algorithmus, er wurde mittlerweile zu einem Freund. OK – Das war jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben formuliert, aber du verstehst sicherlich was ich meine. Ich konnte Freeletics nicht mehr aus meinem Leben wegdenken.

Es gibt keine Ausreden

Ein Gruppentraining habe ich noch nie durchgeführt. Man kann es kaum glauben, aber meine knapp 400 Workouts habe ich überwiegend alleine und zu Hause durchgeführt. Dass ein Gruppentraining für viele mehr Spaß macht und motivierender ist kann ich absolut nachvollziehen, jedoch ist das nichts für mich. Das ist doch das Schöne an Freeletics: Man entscheidet selbst, wo, wann und wie man trainieren möchte.

Meine Workout Routine heißt: Vom Bett rollen und loslegen!

Motivation und Inspiration durch YouTube!

Unter dem Pseudonym „oneMorris“ poste ich 1-2 mal die Woche Videos rund um die Themen Freeletics, Sport und gesunde Ernährung. Das motiviert mich dazu mein Training ernst zu nehmen und soll vor allem auch andere motivieren anzufangen oder eben weiterzumachen.

Feedback und Verbesserungsvorschläge zu den Videos oder zum Kanal an sich sind definitiv erwünscht.

Fazit:

Freeletics hat mein Leben verändert. Das sage ich aus tiefster Überzeugung. Ich bin energischer geworden und sehe Probleme im Leben nicht mehr als Hindernis, sondern als Herausforderung. Das Training bringt nicht nur optische Verbesserungen, sondern hilft durch die ständige Selbstüberwindung die Lebensqualität allgemein zu steigern. Freeletics ist ein fester Teil meines Lebens geworden, den ich nicht so schnell wieder hergeben werde!


Schau dir eine weitere erfolgreiche Transformation an:

Bastian Wölfle – eine vegetarische Transformation

 

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

 

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.