Neujahrsvorsätze Ziele setzen Abnehmen Sport
Motivation Vegan Abnehmen Vegan Muskelaufbau Videos Workouts

Warum Neujahrsvorsätze zum Scheitern verurteilt sind

Vorsätze für's neue Jahr: warum's bei der Umsetzung hapert

Wir alle haben sie. Nur wenige erreichen Sie! Gute Vorsätze für's neue Jahr!

Schneller, weiter, höher! Schneller werden bei Freeletics, 1000 Pushups schaffen, endlich die Ernährung auf vegan umstellen, einen neuen Sport anfangen, nachhaltig und gesund abnehmen, mehr Vitamine zu mir nehmen...etc.

Doch wie kommt es, dass unsere Neujahrsvorsätze meist nur leere Phrasen bleiben, und nur wenig davon in der Realität sichtbar wird? Ich habe es zur Genüge erlebt, was es heißt, Ziele zu setzen und immer wieder an der Umsetzung zu scheitern. Daher wird 2016 anders! Ganz bestimmt. Ich habe diesmal nämlich einen realistischen (!) Schlachtplan was meine guten Vorsätze angeht.

Mein Ziel? 1000 Kilometer zurücklegen in 2016! Ja genau 🙂 Wie ich das umsetze, was mir dabei wiederfährt, kannst du einfach mitverfolgen. Read on!

1000in2016: ein Neujahrsvorsatz, der’s bringt!

Neujahrsvorsätze Gute Vorsätze mehr Sport

Das neue Jahr ist da: alle stürzen sich auf die Neujahrsvorsätze 😉 doch wie lange noch??

Das neue Jahr ist bereits fast ein Monat alt und mein Neujahrsvorsatz läuft. Wortwörtlich. Auf Hochtouren 🙂 Und zwar besser als erwartet. Und er scheint auch keine Anstalten zu machen, mir alsbald ein Bein zu stellen.

Wie es bisher bei mir mit den Neujahrsvorsätzen war

Tag 1 im neuen Jahr: Das typische Szenario!

Die Motivation ist hoch und das selbe gilt für die Erwartungen und Ansprüche an uns selbst. Doch aus Tag 1 wird Tag 5, wird Tag 15, wird Februar. Und je älter das junge Jahr und ein Tag nach dem anderen vergeht, umso loser wird die Bindung zu unseren guten Vorsätzen und noblen Intentionen. Woran liegt's?

Sind Neujahrsvorsätze prinzipiell zum Scheitern verurteilt und die Menschheit lernt nur einfach nicht draus?

Grund Nr. 1, warum gute Vorsätze scheitern: Vage Zielformulierung

Neujahrsvorsätze Gute Vorsätze Rauchen aufhören

Endlich mit dem Rauchen aufhören? Von heute auf morgen oder doch lieber Tag für Tag den Konsum reduzieren?

Kennst du es, wenn dich jemand nach deinen Zielen fragt und deine Antwort ist ganz lässig: "Gesünder essen" oder auch: "mehr Bewegung", "na das erste Buch schreiben". Auch ein Klassiker: "endlich mit dem Rauchen aufhören".

Wie motiviert bist du, wenn du das so sagst? Siehst du dich schon bei der Umsetzung? Oder ist die Zielerreichung irgendwo weit entfernt...so gegen Ende Dezember des neues Jahres? Tja, das sind zwar schöne Ziele und die Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen.

Doch je wager deine Ziele und Vorsätze formuliert sie sind, umso mehr sind sie zum Scheitern verurteilt."

Willst du wirklich am Jahresende auf Erfolge zurückzublicken, dann ist es wichtig, dir ganz klare, messbare Ziele zu setzen! 

Wie genau setzt du Ziele, die auch fruchten?

Anstatt zu sagen: "ich will abnehmen", wäre es zum Beispiel viel realistischer zu sagen: "Ich nehme bis zum 31.3.2016 2 Kilogramm ab".

Das ist ein realistisches (also nicht zu hochgestecktes) Ziel, denn wenn du zu ambitioniert bist, setzt du dich so unter Druck, dass du das Ziel garantiert nicht erreichst.

Schreibe deine Ziele in der Gegenwartsform und schreibe Sie auf ein Blatt oder Poster, das täglich sichtbar für dich ist. Wenn du dein Ziel immer wieder vor Augen hast, geht es nicht unter und geht direkt in dein Unterbewusstsein über (welches uns meist im Griff hat, lies mehr dazu hier). ​

Diese Punkte sind also ein wichtiger Aspekt, um Ziele erstens evaluieren zu können, und zweitens (und das ist viel wichtiger) sie als verbindlich wahrzunehmen. Denn nur wenn du dir selbst eine Frist/ einen Rahmen setzt und dein Ziel am besten noch mit anderen teilst (z.B. eine gute gleichgesinnte Freundin/ein Kumpel), bleibst du wirklich dran. Hier findest du weitere Tipps, wie du dich selbst motivierst.

Es ist also unabdingbar, deine Neujahrsvorsätze oder Ziele zu verbalisieren bzw. sie niederzuschreiben. Formuliere die Ziele immer so, dass sie dich zum Handeln motivieren. Frage dich dabei immer wieder: Fühlt es sich gut und erreichbar an? Falls nicht, dann streiche es und schreibe das Ziel so um, dass es sich für dich machbar anfühlt! Nur wenn wir uns gut und motiviert fühlen, tun wir die Dinge auch. 

Neujahrsvorsätze: Ein paar Inspirationen, wie sie sich umsetzen lassen

Neujahrsvorsätze Gute Vorsätze Abnehmen

Nie wieder Süßes!! Zu extreme Verbote und Einschränkungen steigern eher dein Verlangen

Willst du vielleicht ein paar Kilo weniger wiegen? Wie sieht dein Vorsatz dann aus? Aus "gesünder essen" kannst du z.B. "Ich esse 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag" machen, "Ich esse kein Weissmehl und koche täglich frisch", "ich trinke ausnahmslos stilles Mineralwasser".

"Mehr Bewegung" gefällig? Dann kannst du schreiben: "3 mal pro Woche gehe ich ins Fitnesscenter". Was aber wenn du das sagst und dann kommt wieder der ambitionierte Tiger in dir und fügt noch optimistisch hinzu: "dazwischen Laufen und tägliches Yoga, um die Beweglichkeit zu verbessern." Du merkst selbst, manche Ziele sind einfach zu viel. Daher halte es realistisch. Dann ist die Frustrationskurve kleiner 😉

"Das erste Buch schreiben" könntest du zu: Ich schreibe täglich 2 Stunden" umformuliert werden. Du willst endlich mit dem Rauchen aufhören? Nun ja: hier gilt schließlich alles oder nichts, also: "ICH HÖRE ENDLICH MIT DEM RAUCHEN AUF" ;). Wenn du das nicht von einem auf den anderen Tag schaffst, macht es natürlich Sinn zu sagen: "Ich rauche ab dem ....nur noch 1x /Tag/Woche etc"..."ab dem ....höre ich komplett auf mit dem Rauchen". 

Denk auch daran, deine Ziele positiv zu formulieren! Denn unser Verstand trickst uns aus, wenn wir sagen "Ich esse keine Schokolade mehr"...woran denken wir dann vor allem? Richtig: an Schokolade. Besser wäre also: "Ich esse nur noch Obst und Gemüse und andere gesunde Snacks" Oder "Wenn ich hungrig bin, esse ich Obst". Das "nur" könnte einige schon wieder stressen ;). 

Was du stets beachten solltest, wenn du dir Ziel setzt: Nähere dich Schrittweise deinem Ziel, vor allem wenn es ein hochgesetztes Ziel ist und du jetzt gerade noch denkst: "Ich brauche gar nicht erst anfangen, ich schaffe es eh nie!"

Denk daran: deine Gedanken kreieren deine Realität. Mache aus "Ich kann nicht" -> "Ich kann!!!"

Mit diesen Zielen ist es schon realistischer, eine tatsächliche Veränderung an den Tag zu legen. Jedoch sind sie immer noch anfällig, schneller in Vergessenheit zu geraten, als uns lieb ist. Vergiss nicht: Wenn du dich schnell überforderst, wirst du nach einmaligem "Versagen" wahrscheinlich ganz abspringen. Das wollen wir ja gerade nicht!

Athletic Greens 20 Prozent Rabatt

Über 70 pflanzliche Bio-Rohkost-Superfood-Inhalte: Alle Nährstoffe und Vitamine in 30 Sekunden. Hier klicken und Infos holen

Ziele setzen? Zum Scheitern verurteilt oder machbar? Das Experiment

Wie ist es bei dir bisher mit Neujahrsvorsätzen gewesen? Hast du sie tatsächlich immer umsetzen können? Wenn nicht, wie viel Prozent von deinen Vorsätzen hast du umsetzen können? Oder bist du (wie ich) auch schön öfter gescheitert?

Wer kennt das nicht: Nach 2 Tagen, meist maximal 2 Wochen des strengen Diäthalten gibt es einen Ausrutscher, der zum Komplettversagen führt. Wieso? Weil Diäten, wie auch oben genannte Ziele, so ausgelegt sind, dass Ausrutscher darin keinen Platz haben. Somit ist es durch einen einzigen Fehltritt „eh schon egal“. Ein Stück "verbotene" Schokolade gegessen? Mist!! Und dann schleichen sich nämlich genau diese fiesen Gedanken ein. Kennst du sie? "Na dann ist jetzt eh alles egal. Kann ich auch gleich die ganze Tafel essen!"

Du siehst: selbst dieser erste Ausrutscher ist meist durch ein unrealistisch hohes Ziel selbst vorprogrammiert. Statt Verbesserungen erwarten wir von uns selbst oft Perfektion. 100% oder gar nicht! So funktioniert es aber leider nicht.

Vergiss also folgende Neujahrsvorsätze:​

  • vom Gesundheitsverweigerer zum Cleaneater über Nacht
  • Rigides Fitnessprogramm ohne Platz für Flexibilität
  • stunden(!)lange Verpflichtung und Einschränkungen durch Regeln für eine neue Tätigkeit

Genau: Wer soll denn das schaffen?

Was wir wollen, sind also keine wagen oder überambitionierten Ziele. Wir wollen Ziele, die's dauerhaft bringen!

Was ist also mein Neujahrsvorsätze-Plan?​

Um meine anfängliche Motivation über's ganze Jahr hinweg mitnehmen zu können, habe auch ich mir ein Ziel angelacht. Aber ein Ziel, an dem ich nicht scheitern kann. Wieso, fragst du mich? Weil ich mich sonst immer und immer wieder auf's Neue für's Versagen entscheiden müsste! Und das hab ich nun wahrlich nicht vor.

Mein Ziel: #1000in2016

Neujahrsvorsätze Gute Vorsätze Fitness

Realistische, machbare und messbare Ziele funktionieren besser für unseren Verstand: 1000 km in 2016 ist mein Ziel

Was ist also mein konkretes (!) Ziel für 2016?

Im Jahr 2016 möchte ich 1000km laufen bzw. gehen.

Für jemanden, der sich 2015 so gut wie gar nicht mit sportlicher Absicht bewegt hat, ist das eine ganz schöne Leistung.

Ich habe das Ziel so angepasst, dass ich es 1. körperlich schaffen kann (gehen UND laufen, nicht nur laufen, da ich zur Zeit ziemlich nämlich noch unfit bin und mich und meinen Körper mit einem Senkrechtstart in die Laufwelt maßlos überfordern würde) und 2., ich so Phasen des „Versagens“ ausgleichen kann.

Lasse ich mein Lauf-Training also mal eine Woche völlig schleifen, kann ich es die nächsten Wochen wett machen! Bei dem Vorsatz täglich zu trainieren, wäre das nicht der Fall. Da ist es dann gleich wieder dieses miese Gefühl: "Einmal nicht ins Fitnesscenter gegangen, schon ist der ganze Vorsatz hinüber!" Frustration vorprogrammiert!

Aber nun kann ich in guten Zeiten einen Vorsprung erlangen und schlechte Zeiten später ausgleichen! Perfekter Plan 🙂

Ich habe meine 1000km Challenge zwar am 1.1.2016 gestartet, aber genau genommen ist jeder andere Tag im Jahr genauso gut. Wer noch vor dem 29.Februar startet, hat allerdings einen Bonustag 😉

Willst du meinen Fortschritt mitverfolgen? Dann schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei und schließ dich uns an!

In meiner #1000in2016 Playlist siehst du wöchentliche Updates. Hier können alle ihre Fortschritte teilen und sich gegenseitig motivieren.

Also, wie sieht es bei dir mit den Neujahrsvorsätzen aus? Hast du welche? Hast du sie nach 4 Wochen bereits demotiviert an den Nagel gehängt?

Und vor allem: Wie hast du deine Neujahrsvorsätze formuliert?

Schreib mir einfach einen Kommentar unter mein Video oder bei Facebook und lass mich wissen, was du von meiner Herangehensweise hältst und wenn wir uns auf YouTube wiedersehen, freut mich das doppelt und dreifach!

Alles Liebe,

Vegan Freeletics Gastautor Birgit Jelllinek

Willst du deine Ziele auch erreichen? Der nächste Schritt für dich:

Wie du siehst, Neujahrsvorsätze sind umsetzbar, mit der richtigen Strategie! Achte also darauf dass du: 

  • dir konkrete, realistische, messbare und motivierende Ziele setzt
  • nicht aufgibst, wenn du mal scheiterst
  • deine Ziele mit anderen teilst und einen "Partner in Crime" hast, der dich überprüft
  • deine Ziele in der Gegenwartsform und positiv formuliert aufschreibst und sichtbar an deiner Wand/Tür etc. anbringst, sodass du deine Ziele täglich (wenn möglich mehrmals) vor Augen hast

Diese Dinge hier helfen dir, deine Ziele zu erreichen: 

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Birgit Jellinek

Birgit Jellinek

Birgit Jellinek ist Gesundheitscoach und Expertin für pflanzenbasierte Ernährung. Im Jänner 2015 rief sie www.diaetologik.at ins Leben, wo sich alles um vollwertigen Veganismus dreht. Seit kurzem gibt es auch den dazugehörigen YouTube-Kanal!
Ihre Hauptmission ist es, mit ihrer positiven Einstellung zum Leben, und Spaß an der Arbeit mit Menschen, die Gesundheit und Lebensqualität all jener zu verbessern, die ihren Weg kreuzen. Birgit hat selbst schon einige Ernährungsversuche hinter sich und hat nach langem Suchen ihre Balance im high-carb-vegan Lifestyle gefunden.

Um mehr über Birgit zu erfahren, besuche ihre Homepage oder verbinde dich direkt mit ihr auf Facebook, Instagram oder YouTube!
Birgit Jellinek

Fotos: pixabay.com

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.