beste Fitnessapp Test: Madbarz vs Freeletics
Erfahrungsberichte Freeletics Freeletics App Freeletics Fortgeschrittener Freeletics Muskelaufbau

Madbarz vs. Freeletics: Welche ist die beste Fitness-App?

Der ultimative Fitness-App-Vergleich: Wie gut ist Madbarz?

Du bist auf der Suche nach einer günstigen Alternative zum öden Fitnessstudio? Fitness-Apps bieten eine super Gelegenheit, flexibel und günstig von überall aus zu trainieren. Ich habe mal 2 der besten Fitness-Apps herausgesucht und unter die Lupe genommen:

Madbarz vs Freeletics! Let's go!

Beim Benutzen der Madbarz-App erinnert zunächst Vieles an Freeletics:

  • die soziale Komponente: du kannst anderen Leuten folgen
  • ein sehr ähnliches Punktesystem
  • die verwendeten Farben erinnern an das bekanntere Freeletics
  • und auch bei MadBarz ist das Grundprinzip die Arbeit mit dem eigenen Körpergewicht 

Madbarz-Übungen

madbarz app test beste fitnessapp

Ähnlich wie bei Freeletics hast du bei Madbarz auch Circle-Training

im Vergleich zu

Freeletics- Übungen

Freeletics Übungen Video Tutorials

Welche Utensilien benötige ich bei Madbarz?

Wie der Name vermuten lässt, benötigt man für viele Übungen bei Madbarz eine Pullup-Bar bzw. Dip-Bars. Außerdem benötigt du noch ein Springseil, eine Wand zum Anlehnen, einen Stuhl, sowie eine Fitnessmatte.

Im Grunde ist man daher ähnlich flexibel wie bei Freeletics.

Bei genauerem Betrachten zeigen sich allerdings einige Unterschiede zwischen den beiden Fitness-Apps

  • Fokus Muskelaufbau: Zum einen liegt der Fokus bei MadBarz stärker auf Muskelaufbau als auf Abnehmen. Es gibt zwar auch einige Cardio-Workouts, aber der Großteil sind Kraft-Workouts mit hohem Anteil an diversen Push- sowie Pull-Up Übungen und Variationen.
  • Filtermöglichkeiten: Was mir extrem gut gefällt, ist die Möglichkeit die Workouts nach diversen Kriterien zu filtern. Mögliche Filter sind z.B. die zu stärkende Muskelpartie, Indoor, Outdoor oder auch Einsteiger-freundliche Workouts. 
  • Eigene Workouts zusammenstellen: das ist auf jeden Fall ein sehr geniales Feature bei Madbarz! Auch der Ablauf eines Workouts unterscheidet sich an einigen Stellen von Freeletics. Zunächst kannst du bei MadBarz aus vorgegebenen Workouts auswählen oder, was ich sehr gut finde, eigene Workouts zusammenstellen. Du kannst dabei aus allen enthaltenen Übungen auswählen und diese mit Wiederholungszahl sowie Pausendauer nach Belieben kombinieren.
  • Offline-Nutzung  möglich: Sehr nützlich ist auch, dass man alle Workouts für offline Verwendung speichern kann. Das würde ich mir auch für Freeletics wünschen. Oft möchte man mit dem Training beginnen und muss aber wegen schlechter Datenverbindung warten. Die meisten vordefinierten Workouts enthalten Pausen zwischen den einzelnen Übungen, die sich aber nur jederzeit überspringen lassen.
  • Außerdem kannst du bei Madbarz eingeben, wenn du von der vorgegebenen Anzahl der Wiederholungen abgewichen bist, d.h. du kannst entweder mehr machen oder eben eintragen, wenn du geforderte Wiederholungen nicht mehr geschafft hast. Das ganze wird am Ende bei der Punktvergabe berücksichtigt, sehr cool! Bei Freeletics gibt es da eben nur das Prinzip "Ganz oder Garnicht", was schon blöd sein kann, wenn du eben 1-2 Klimmzüge einfach nicht mehr schaffst.

Ist Madbarz nun die beste Fitness-App? Besser als Freeletics?

Madbarz schneidet zwar super ab im Vergleich zu dem Fitness-Giganten Freeletics, doch gibt es hier noch einige Dinge, die ausbaufähig sind:

  • Anleitungen: Ausbaufähig ist die Madbarz-App in jedem Fall noch bei den Übungsanleitungen. Diese bestehen zur Zeit nur aus Silhouetten-Grafiken. Weder wird die Bewegung gezeigt noch worauf man achten sollte. Hier ist man von Freeletics mit seinen ausgezeichneten Video-Tutorial Besseres gewohnt. Für erfahrene Athleten sind die meisten Übungen vermutlich selbsterklärend aber für einen Einsteiger ist das alles Andere als Optimal.
  • Für erfahrene Atlethen geeignet: Das führt mich auch schon zu meinem nächsten Kritikpunkt. Einsteigerfreundlichkeit. Für absolute Anfänger die bisher weder Krafttraining, noch sonstwie trainiert haben, halte ich Freeletics momentan noch für das bessere Programm. Selbst in den Einsteiger-Workouts von MadBarz werden z.B. Diamond-Pushups sowie diverse Pullup Übungen verlangt. Dafür ist eben schon ein gewisses Eingangsniveau von Nöten. Für Leute die schon länger trainieren ist MadBarz dagegen eine echte Bereicherung. Besonders die vielen Push-Up Variationen empfinde ich als extrem sinnvoll.
  • Kosten: Aktuell ist die Madbarz-App in vollem Umfang kostenlos. Allerdings wird in der App bereits ein Pro-Modus angekündigt. Dieser wird wie bei Freeletics mehr Trainingspläne sowie verbesserte Auswertungsmöglichkeiten bieten. Wie hoch der monatliche Preis sein wird, ist noch nicht bekannt.

Fazit: Madbarz rockt und ergänzt Freeletics Training gut!

Mir gefällt die noch sehr junge App schon sehr gut und ist für mich eine sinnvolle Ergänzung zum Freeletics Training. Durch die gute Filtermöglichkeit bei Madbarz kannst du gezielt deine Schwachstellen bearbeiten, sowie deine Brustmuskulatur effektiver mit verschiedenen Push-Up Variationen stärken. Aber ich sehe es aktuell noch eher als Ergänzung statt als Ersatz, da mir die Workouts bei Madbarz eben noch zu einseitig sind. Ich empfehle die App daher den Leuten, die bei Freeletics den Strength Fokus verwenden und Muskelmasse aufbauen möchten.

Welche Erfahrung hast du mit Madbarz gemacht? Findest du die Madbarz-App besser als die Freeletics-App? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Dein Tobi​

Freeletics App Tobi Bre

Folge mir bei Freeletics: Tobi Bre

buchcover

Abnehmen und besser aussehen

Trage dich ein und erhalte sofort den kostenlosen Ernährungsguide

8.820 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Schliesse dich an und komme in die Form deines Lebens
Wir halten uns an den Datenschutz.

Fotos: Madbarz Circle Training: http://www.barbrothersgroningen.com/wp-content/uploads/2014/08/20131129132040-home-full-body-from-madbarz-com.jpg

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

Christian Wenzel ist ein erfolgreicher Unternehmer, Familienvater und Online Marketing Experte. Basierend auf seinem Lieblingszitat und Lebensmotto: "Wir dürfen selbst die Veränderung sein die wir in der Welt sehen möchten", startete er sein eigenes Unternehmen, welches er seit Anbeginn sehr erfolgreich führt! Das Thema Fitness war schon immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. Mit dem selben Engagement, dass er für sein Unternehmen an den Tag legt, widmet er sich seinem Körper. Eine gesunde und vegane Ernährungsweise stehen hier ganz oben auf der Liste. Ebenso der richtige Sport und die Herausforderung für Geist und Körper in jederlei Hinsicht. Dies führte ihn zu Freeletics und auch dem Portal vegan-freeletics. Das eigene Erfolgsrezept und das Wissen darüber zu teilen um anderen Menschen zu helfen ist seine Mission. Freeletics ist mehr als ein Workout. Wenn Du die Herausforderungen von freeletics meisterst, meisterst Du auch alle anderen Herausforderungen Deines Lebens. Mehr über Christian Wenzel und sein Unternehmen gibt es unter dbranding.de und unter: facebook.com/christian.wenzel2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.