essstörung heilen gesund vegan
Allgemein Erfahrungsberichte Ernährung Frauen Vegan Vegan Abnehmen Vegane Ernährung

Wie ich mit Sport und veganer Ernährung eine Essstörung geheilt habe

Vegane, ausgewogene Ernährung und Sport anstatt Essstörung

Ernährst du dich immer gesund und gönnst dir niemals eine ungesunde Ausnahme? Du meidest Kohlenhydrate und Zucker wie giftige Schlangen? Dann könnte dieser Artikel von Catherine für dich besonders spannend sein. Sie erzählt dir von ihren Erfahrungen und was sich hinter dem absoluten Verzicht auf jegliche ungesunde Lebensmittel auch noch verbergen kann, nämlich eine Essstörung.vegan esstörung heilen gesund

„Das Streben nach gesunder Ernährung als Symptom für eine Essstörung: Bei Orthorexia nervosa (griechisch „orthos“ = richtig und „orexis“ = Appetit) zeigen die Betroffenen eine übersteigerte Fixierung auf gesunde Nahrungsmittel. Den Begriff Orthorexie führte der amerikanische Mediziner Steven Bratman im Jahr 1997 ein.“ (Quelle)

Alles, Hauptsache gesund

Als ich mit dem Sport angefangen habe, habe ich mich auch mehr mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Sport und Ernährung waren ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, obwohl dies vorher nicht immer so war. Alleine durch den Sport habe ich damals schon sehr viel abgenommen, bestärkt durch die positive Aufmerksamkeit von meinem Umfeld, wollte ich natürlich noch mehr abnehmen. Deswegen habe ich mich fortan mehr mit dem Thema Ernährung befasst. Langsam aber sicher wurden immer mehr Lebensmittel aus meinem Ernährungsplan gestrichen. Ich fing an mich vegetarisch zu ernähren, weil ich es für die Tiere besser fand, allerdings war ich auch der Meinung, dass es gesünder ist.

Keine Kohlenhydrate, kein Fett, kein Spass

Ab einem bestimmten Zeitpunkt versuchte ich mich von so viel Protein, Gemüse und Obst zu ernähren wie möglich. Ich googelte nach den so genannten „Superfoods“ und war krampfhaft auf der Suche nach den gesündesten Lebensmitteln. Brot, Nudeln, Reis, oder auch nur ein Tropfen Öl war bei mir kaum zu finden. Ich versuchte mich ausschließlich von diesen gesunden Lebensmitteln zu ernähren, merkte allerdings nicht, wie dies meinem Körper auch schadete. Weil Fortschritte beim Sport habe ich kaum gemacht, blieb immer bei denselben Gewichten und schneller gelaufen bin ich auch nicht. Das einzige was ich wurde, war dünner. Was mir allerdings auch gefiel.

Der Gedanke an ungesundes Essen ekelte mich an, und ich aß es recht widerwillig und nur wenn ich am Tag genügend Sport gemacht hatte. Familienfeiern oder Essen mit Freunden waren furchtbar für mich.

Die Erleuchtung

Für Studienzwecke ging ich ein halbes Jahr nach Asien, es war eine fantastische Zeit dort. Wenn ich heute zurück schaue, hätte ich es jedoch noch mehr genießen können. Das Essen war dort nämlich ziemlich genial.

Allerdings überwiegten dort auf meinem Speiseplan Eier und Gemüse. Kohlenhydrate wurden kaum angefasst, geschweige denn Zucker oder dergleichen. Nach den 6 Monaten war ich ziemlich ausgehungert, und ich habe es nicht einmal bemerkt, wie dünn ich geworden bin.

vegan fitness food coaches Kickstarter

Du willst auch mehr über die vegane Ernährung lernen und erfahren, was dein Körper wirklich benötigt? Dann hol dir jetzt unseren Kickstarter!

Als ich zurück nach Deutschland kam, fing ich an mich mehr mit der veganen Ernährung zu befassen und schaute mir diese aus verschiedenen Blickwinkeln an. Ich lernte mehr über Ernährung und was der Körper wirklich benötigt. Ich entwickelte so wieder eine gesunde Einstellung zum Essen, und lernte, Lebensmittel wieder zu genießen.

Mein Fazit von 1 ½ Jahren vegan sein

Nachdem ich mich nun schon länger mit der veganen Küche beschäftigt habe, habe ich gelernt, was der Körper alles braucht, um gesund zu sein und gut zu funktionieren. Besonders wenn ich Sport mache, ist dies sehr wichtig – vor allem wenn ich Fortschritte machen möchte.

Ich ernähre mich weitgehend gesund, würde ich sagen, achte auch auf eine gute Balance aus Protein, Fetten und Kohlenhydraten (besonders die Kohlenhydrate) und liebe es, neue Gerichte und Lebensmittel zu entdecken. Und mehr in die grossartige Vielfalt der veganen Ernährung einzutauchen. Und wie jeder normale Mensch auch, esse ich auch ab und zu was Süßes! 😉

Das muss auch sein, sonst wird man ja verrückt.

In unserem Podcast zum Thema Gesund durch Ernährung erfährst du übrigens mehr dazu, wie du richtig isst:

Fassen wir das alles nochmals kurz zusammen: Es ist es sehr wichtig, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst. Trotzdem solltest du immer im Auge behalten, wie fest dich die gesunde Ernährung „im Griff“ hat. Achtest du fast schon krankhaft auf gesunde Lebensmittel und ekelst dich vor ungesundem Essen? Dann reflektiere dich selbst kritisch und schau, wo du dir vielleicht damit eher schadest als nützt.

In diesem Beitrag hast du erfahren, wie Catherine ihrer Essstörung „Orthorexia nervosa“ dank der veganen Ernährung entkommen konnte Wie du auch Asthma und Allergien durch die Umstellung auf die vegane Ernährung heilen kannst und sogar noch Muskeln aufbaust, erfährst du in diesem Video:

Und wie du sogar Neurodermitis mit veganer Ernährung heilen kannst, erfährst du in diesem Beitrag:

Neurodermitis heilen mit veganer Ernährung: Raw Vegan Ryu berichtet

Unsere Produkte

Produkt-next
Produkt-kik
Sebastian Freeletics

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.